Travel Industry Club: Neue Konferenz "Business Travel 4.0 und integrierte Mobilitätskonzepte"

Veröffentlicht von: Travel Industry Club
Veröffentlicht am: 07.11.2017 11:40
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) -

Im Fokus: Mobility as a service (MaaS), Sharing Economy und Nachhaltigkeit / Speaker unter anderem von Amadeus, Hertz und SAP / 22. November in Frankfurt.

Der Travel Industry Club (TIC) hat ein neues halbtägiges Konferenzformat kreiert: Am 22. November wird er im Rahmen der neuen Frankfurter Messe Hypermotion eine Konferenz zum Thema "Business Travel 4.0 - integrierte Mobilitätskonzepte" veranstalten. Ziel der Konferenz, die der TIC gemeinsam mit dem Partner Hertz durchführt, ist ein besonders straffer und konzentrierter Wissens- und Erfahrungsaustausch in einem anspruchsvollen und spezialisierten Branchensegment.

Im Fokus der Veranstaltung stehen die Themen Mobilty as a service (MaaS), neue Entwicklungen in der Sharing Economy sowie Nachhaltigkeit. Alle Speaker sind Top-Experten im Geschäftsreisebereich, sie kommen unter anderem von Amadeus, Hertz, Project Climate und SAP.

Ein Experten-Talk mit Trevor Storey, Senior Director Mobility Partnerships Hertz International und Andreas Stendera, Head of Corporate Solutions Amadeus wird der Frage nachgehen, welche "Anforderungen an die geschäftliche Mobilität 4.0" gestellt werden. Dabei wird es sowohl um technologische und digitale Entwicklungen gehen, als auch um den Wandel der Kundenansprüche und daraus resultierende neue Geschäftsmodelle.

Integrierte Mobilitätskonzepte sind auch ein Schwerpunkt des Vortrags von Marcus Wagner, Projektleiter Nachhaltigkeit SAP. Er wird aufzeigen, wie "intermodulare Mobilität" in Zukunft aussehen kann und wie sich unterschiedlichste Systeme - Dienstwagen, Mitfahrgelegenheit, Car Sharing - und unterschiedliche Antriebsmobilität (Elektromobilität) sinnvoll und effizient miteinander vernetzen lassen.

In einem gemeinsamen Pitch schicken zudem Hertz (Car Rental) und SAP2Go (Mitfahrgelegenheiten, Fahrgemeinschaften) ihre jeweiligen Konzepte für "Mobility as a service (MaaS)" ins Rennen: Sabine Wagner, Business Partner Hertz 24/7 CarSharing Hertz Autovermietung, und Melanie Paul, Product Expert SAP2go, zeigen, wie weit die Unternehmen hier bereits mit intergierten Lösungen, Digitalisierung sowie Software- und App-Entwicklung sind - und welche Herausforderungen noch vor den Konzernen liegen.

Ein weiterer Speaker ist Jan-Moritz Jericke, Geschäftsführer Project Climate, der über Nachhaltigkeit in Mobilitätskonzepten sprechen wird.
Brigitte Lehle, Vice President Business Travel & Mobility des Travel Industry Club, sagt: "Die Herausforderungen an smarte, integrierte Mobilitätskonzepte werden immer größer. Gerade im Geschäftsreisesegment suchen und brauchen die Unternehmen hier innovative und effiziente Lösungen. Mit unserem neuen Konferenzformat geben wir einen konzentrierten Überblick über die Arbeit ausgewählter, maßgeblicher Unternehmen und bieten so eine hervorragende Orientierung. Ich freue mich, dass wir mit der Konferenz "Business Travel 4.0 und integrierte Mobilitätskonzepte" im Rahmen der neuen Frankfurter Fachmesse Hypermotion einen starken Fokus auf die vielen spannenden Entwicklungen setzen können, die in unserer Branche gerade stattfinden."

Die Konferenz "Business Travel 4.0 - integrierte Mobilitätskonzepte" des Travel Industry Club findet im Rahmen der neuen Frankfurter Messe Hypermotion statt. Die Fachmesse versteht sich als erste eigenständige Plattform im Transport- und Verkehrsbereich für die digitale Transformation. Hier treffen sich vom 20. bis 22. November Vertreter der Verkehrs-, Logistik- und Transportbranchen, um über intelligente Transportsysteme der Zukunft zu sprechen.

Weitere Informationen unter www.travelindustryclub.de und unter www.hypermotion-frankfurt.com. Pressevertreter können sich direkt akkreditieren unter akkreditierung.messefrankfurt.com

Pressekontakt:

c/o BALLCOM GmbH
Kathrin Krestan
Frankfurter Str. 20 63150 Heusenstamm
06104 6698-251
kk@ballcom.de
www.travelindustryclub.de

Firmenportrait:

+++
Hintergrundinformation Travel Industry Club:
Der Travel Industry Club wurde im Jahr 2005 gegründet und hat sich als unabhängiger und einziger Wirtschaftsclub etabliert, in dem Macher und Beweger sämtlicher Segmente der Reisebranche organisiert sind. Die rund 800 persönlichen Mitglieder sind führende Köpfe der Reisebranche. Zu den Mitgliedern gehören Führungskräfte von Verkehrsträgern, Hotellerie, Reiseveranstaltern, Reisemittlern, Flughäfen, Verbänden, Technologieanbietern, Versicherungen und Beratungsunternehmen sowie Pressevertreter und akademische Lehrbeauftragte. Der Club versteht sich als innovativer "Think Tank" der Branche und hat sich zum Ziel gesetzt, die wirtschaftliche Bedeutung der Reiseindustrie stärker ins Licht der Öffentlichkeit, der Medien und der Politik zu rücken. Bei verschiedenen Veranstaltungsformaten werden zukunftsweisende, wirtschaftlich relevante, gesellschaftspolitische und wissenschaftliche Themen in die breite Diskussion gebracht. Der Travel Industry Club ist die zentrale Netzwerk- und Kommunikationsplattform für die Entscheider der Reiseindustrie und der im Wertschöpfungsprozess verbundenen Unternehmen, zeichnet Persönlichkeiten sowie herausragende Leistungen der Branchenteilnehmer aus und schafft die Bühne für eine gebührende öffentliche Wertschätzung der Branchenbelange. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.travelindustryclub.de.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.