Neuer Deutschlandchef: John Bache heuert bei VIM Group an

Veröffentlicht von: VIM Group
Veröffentlicht am: 08.11.2017 10:40
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Ex-Razorfishmann verstärkt internationale Brand-Experten als Geschäftsführer

Frankfurt/München, 08.11.2017 - Die VIM Group freut sich über einen Neuzugang mit handfester Führungskompetenz: Zu seinem neuen Posten als Geschäftsführer der deutschen VIM Group Standorte Frankfurt und München bringt John Bache rund 20 Jahre Erfahrung mit. Hier unterstützt er mit seinem Team Unternehmen wie Merck, Deutsche Telekom, Voith, PYUR und BMW bei Rebranding-Projekten sowie Markenaufbau und -einführung.

"John ist eine echte Bereicherung für unser Deutschland-Team. Im Laufe seiner Karriere hat er umfangreiche Erfahrung mit der Arbeit für internationale Marken gesammelt. Und das sowohl auf Kunden- als auch auf Agenturseite. Des Weiteren konnte er sich mehrfach als starke Führungskraft und guter Teamplayer beweisen. Mit diesem Skill-Set passt John perfekt zu uns und unserem Anspruch, Kunden in partnerschaftlicher Zusammenarbeit bei ihren Markenprojekten zu unterstützen", so Marc Cloosterman, CEO der VIM Group.

Vor seinem Einstieg bei der VIM Group war John Bache als Head of Client Services bei der internationalen Digitalagentur Razorfish tätig, wo er auch die Leitung des Standorts München innehatte. In die Agenturwelt startete er rund fünf Jahre zuvor bei AKQA, wo John Bache multidisziplinäre Projektteams in Amsterdam, London und München führte. Zuvor sammelte er umfangreiche Erfahrungen in den Branchen Entertainment, Medien und Musik. So war er bei Eurosport Media als Senior Sales Manager tätig, leitete bei Plazamedia Film and Television die Abteilung International Customer Relations und verstärkte ACT Music and Vision als International Sales Manager.

Den Grundstein für seine Karriere legte der gebürtige Neuseeländer in den 90er Jahren, in denen er für mehrere nationale und multinationale Organisationen das volle Spektrum an Marketingaktivitäten und Agenturbeziehungen verantwortete. Im Laufe seiner Karriere
arbeitete er mit einer Vielzahl internationaler Unternehmen wie adidas, ASICS, Audi, BMW, DHL, Intel, MINI, Porsche, Red Bull, Sony, Swarovski, Toyota, UBS und Volkswagen zusammen, die für ihre besondere Markenaffinität bekannt sind.

"VIM Group gehört seit 1991 zu den internationalen Top-Adressen auf dem Gebiet von Markeneinführung, Markeneffizienz-Optimierung und Rebranding. Man könnte sie sogar als Gründer dieser Kategorie bezeichnen. Nicht nur die Kundenliste dieses Unternehmens ist beeindruckend, auch die Art und Weise, wie man hier hochkomplexe Projekte Seite an Seite mit dem Kunden realisiert, sucht seinesgleichen. Ich freue mich sehr, meine Erfahrung in diesem Umfeld einzubringen und daran mitzuwirken, VIM Group in Deutschland noch weiter nach vorne zu bringen", so John Bache.

Bildquelle: @VIM Group

Pressekontakt:

forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14 50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Firmenportrait:

Über VIM Group
VIM Group (www.vim-group.com/de/) ist Spezialist für Brand Implementation und Brand Management. Als innovativer Gründer und Marktführer seines Fachbereichs bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Für VIM Group sind 70 Brand Experten an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA tätig. Sie unterstützen international operierende Unternehmen, ihr Markenversprechen in allen Regionen und Kulturen dieser Welt umzusetzen und ihre Marken und deren Kommunikation nachhaltig zu managen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group für Kunden wie Airbus, BMW, Deutsche Telekom, ING Bank, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PYUR, Skoda, TUI und Voith mehr als 1.400 Projekte realisieren.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.