Frank Schwarz erhielt das Bürgerehrenwappen 2017 – Im unermüdlichen Einsatz für die gute Sache

Veröffentlicht von: der reporter
Veröffentlicht am: 13.11.2017 15:33
Rubrik: Vereine & Verbände


Hermann Weßlau, Frank Schwarz und Hermann Hövelmann (v. l.) bei der feierlichen Verleihung. © Holger Bernert
(Presseportal openBroadcast) - (hob) Nach der Auszeichnung zum besten deutschen Ausbilder des Jahres, wurde Frank Schwarz nun eine weitere Ehrung zuteil. Im Ratssaal des Duisburger Rathauses wurde der Cateringunternehmer jetzt mit dem Bürgerehrenwappen 2017 ausgezeichnet. Mit diesem Ehrenpreis bedankt sich der Verband der Duisburger Bürgervereine für geleistete Arbeit zum Wohle der Stadt und ihrer Bürger. Neben Frank Schwarz erhielten Harald Molder von der Zeitzeugenbörse und Werner Halverkamps vom Bürgerverein Wanheimerort diese Auszeichnung.

In seiner Begrüßungsrede zeigte sich Oberbürgermeister Sören Link begeistert von den vielen ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern in Duisburg, die seit vielen Jahren tätig sind. „Bürgerschaftliches Engagement ist nicht selbstverständlich. Umso höher ist die Leistung jedes einzelnen ehrenamtlich Tätigen einzuordnen. Gleichzeitig bedeutet dies für jeden Ehrenamtlichen, etwas Sinnvolles zu tun und mit seinem Tun den ganz persönlichen Horizont zu erweitern. Sie alle gehören zu den Vorbildern in unserem Duisburg. Diese Arbeit wird von der Stadt sehr geschätzt. Dafür zollt ihnen Respekt und Dank.“

Auch der 1. Vorsitzende des Verband Duisburger Bürgervereine, Hermann Weßlau, lobte den unermüdlichen Einsatz der drei neuen Wappenträger. „Wir brauchen in diesen nicht immer leichten Zeiten Menschen wie Frank Schwarz, Harald Molder und Werner Halverkamps, die sich mit Liebe, Herz und Engagement für unsere Bürgerinnen und Bürger einsetzen.“

Seit dem ersten Tag seiner Selbstständigkeit ist Frank Schwarz freundschaftlich mit Hermann Hövelmann verbunden. Und so war es eine Selbstverständlichkeit, dass der Duisburger Unternehmer die Laudatio hielt. „Frank Schwarz hat sein Leben nicht nur in den Dienst der Kochkunst gestellt“, sagte der 82-Jährige, der zu den profiliertesten Persönlichkeiten der deutschen Getränkeindustrie zählt, und seit 2011 selbst Träger des Bürgerehrenwappens ist, vor den geladenen Gästen. „Als gelernter Fleischer, der am 3. Dezember sein 30-jähriges Meisterjubiläum feiern darf, leitet er heute ein sehr erfolgreiches Familienunternehmen auf dem Duisburger Großmarkt. Doch die gastronomische Allzweckwaffe und Chef von 85 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stell sich darüber hinaus unermüdlich in den Dienst der guten Sache. Ob als stellvertretender IHK-Präsident, Arbeitsrichter oder DEHOGA-Ausbildungsbotschafter – Frank Schwarz ist immer da, wenn er gebraucht wird. Deshalb freue ich mich, dass er heute für sein bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet wird.“

Nach der Verleihung des Bürgerehrenwappens 2017 zog die Veranstaltung auf den Duisburger Großmarkt um. Im KochStudio präsentierte sich das FSGG-Team zu Ehren der Ausgezeichneten und ihren Verwandten, Freunden und Geschäftspartner mit einem köstlichem Buffet.

www.fsgg.de

Pressekontakt:

der reporter
redaktionsbüro holger bernert
Auf dem Driesch 12a
47119 Duisburg
Telefon 0 28 41 / 887 44 51
Fax 0 28 41 / 887 44 52
Mobil 0 171 318 87 15
redaktion@der-reporter.net
www.der-reporter.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.