Strenger Stiftung: Spende zum 30. Jubiläum der Tagesstätte der Wohnungslosenhilfe LB

Veröffentlicht von: STRENGER Gruppe
Veröffentlicht am: 15.11.2017 10:40
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Zum 30-jährigen Bestehen der Tagesstätte spendete die Strenger Stiftung der Wohnungslosenhilfe Ludwigsburg 3.333,33 Euro. Mit circa dem gleichen Betrag unterstützte sie zudem das Benefizkonzert zum Jubiläum.

Die Strenger Stiftung engagiert sich seit über 15 Jahren in den Bereichen Naturschutz, Bildung und Wohnungslosenhilfe. Unter dem Projektnamen Heimstark kooperiert die Stiftung mit der Wohnungslosenhilfe Ludwigsburg und errichtete im Jahr 2011 im Stadtteil Eglosheim ein Haus mit sechs Appartements für obdachlose Menschen.

Weitere Informationen zu Heimstark findet man auf: www.heimstark-strenger.de

Foto: (v. l.) Dr. Lis Hannemann-Strenger, Mitglied der Geschäftsleitung der Strenger Gruppe, Heinrich Knodel, Geschäftsführer der Wohnungslosenhilfe Ludwigsburg, und Ingrid Strenger, Sprecherin der Strenger Stiftung. Credit: STRENGER/Hanus

Pressekontakt:

STRENGER Gruppe
Presse STRENGER
Myliusstraße 15 71638 Ludwigsburg
07141/48843-0
kontakt@strenger.de
www.strenger.de

Firmenportrait:

Als innovativer Marktführer im Südwesten kann das Familienunternehmen STRENGER auf eine erfolgreiche Firmengeschichte von über 30 Jahren zurückblicken. Die STRENGER Gruppe hat zwei Kernmarken: STRENGER Bauen und Wohnen steht für exklusive Eigentumswohnungen und durchdachte Siedlungskonzepte. In den Regionen Stuttgart, München und Frankfurt realisiert BAUSTOLZ seit über zehn Jahren clever geplante Reihenhäuser und Wohnungen mit einem Festpreis bis zu 20 Prozent unter dem regionalen Marktpreis. Umfassende Service-, Gebäudemanagement-, Makler- und Renovierungsleistungen komplettieren das Angebot der STRENGER Gruppe. Die STRENGER-Stiftung engagiert sich seit 2001 in den Bereichen Wohnungslosenhilfe, Naturschutz sowie Bildung und Erziehung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.