Neues netzwerkfähiges Safe Torque-Off-Modul von Rockwell Automation vereinfacht die Konstruktion von Maschinen

Veröffentlicht von: Rockwell Automation
Veröffentlicht am: 16.11.2017 13:32
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Neues Optionsmodul reduziert die Anzahl der erforderlichen Ports durch Nutzung einer gemeinsamen IP-Adresse für Sicherheits- und Steuerungsfunktionen

Düsseldorf, 16. November 2017 - Rockwell Automation stellt ein netzwerkfähiges Safe Torque-Off-Optionsmodul (http://ab.rockwellautomation.com/de/drives/powerflex-755#whatsnew?&;utm_source=Marketing&utm_medium=Public_Relations&utm_content=Press_Release_EMEA17058_PF755_DE&utm_campaign=PowerControl_EMEA_XX_DE) vor, mit dem sich sicherheitsgerichtete sowie andere Funktionen über das gleiche EtherNet/IP-Netzwerk übertragen lassen. Für die Allen Bradley-Antriebe PowerFlex 755 und PowerFlex 755T ausgelegt, erhöht diese Lösung die Sicherheit von Mitarbeitern und Maschinen, indem Drehmomente sicher abgeschaltet werden können, ohne den Antrieb von der Stromversorgung zu trennen. Diese Funktionalität erlaubt einen schnelleren Neustart nach Eingriffen des Sicherheitssystems.

"Durch die Integration von Sicherheitsfunktionen in eine EtherNet/IP-basierte Steuerung lassen sich die Kosten für die Verdrahtung sowie Redundanzen von festverdrahteten Sicherheitssystemen senken", erläutert Christof Dörge, Commercial Engineer Safety und Functional Safety Expert bei Rockwell Automation. "Außerdem ermöglicht sie den Zugriff auf Echtzeit-Daten und optimiert damit die Produktivität der Anwendung."

Das Optionsmodul ist mit Allen-Bradley GuardLogix- sowie Compact GuardLogix-Steuerungen kompatibel und ermöglicht die Nutzung einer gemeinsamen IP-Adresse für Sicherheits- und Steuerungsfunktionen. Dies reduziert die Anzahl der erforderlichen Ports. Das netzwerkfähiges Safe Torque-Off-Optionsmodul erfüllt alle relevanten Industrienormen gemäß den SIL 3/ bzw. PLe Sicherheitswerten und lässt sich in festverdrahteten und netzwerkbasierten Safe Torque-Off-Anwendungen einsetzen.

Mit den über EtherNet/IP integrierten Sicherheitsfunktionen profitieren Hersteller von reduzierten Hardware- und Installationskosten sowie einer verbesserten Produktivität bei geringerem Platzbedarf. Das netzwerkfähiges Safe Torque-Off-Optionsmodul bietet die Flexibilität, falls erforderlich auch in dezentralen Antrieben installiert werden zu können.

Damit eignet sich das Modul für Anwendungen in praktisch allen Produktionsbereichen, die Sicherheitsfunktionen erfordern.

Allen-Bradley, GuardLogix, LISTEN. THINK. SOLVE. und PowerFlex sind Marken von Rockwell Automation, Inc.
EtherNet/IP ist eine Marke der ODVA.

Bildquelle: @ Rockwell Automation

Pressekontakt:

HBI GmbH
Alexandra Janetzko
Stefan-George-Ring 2 81929 München
+ 49 (0) 89 99 38 87 32
alexandra_janetzko@hbi.de
http://www.hbi.de

Firmenportrait:

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 22.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE, Xing und LinkedIn

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.