Lebenshilfe Lörrach e. V. und Armin Hain GmbH & Co. KG kooperieren

Veröffentlicht von: Armin Hain GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 24.11.2017 10:24
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Sozialeinrichtung fertig Metallrohre unterschiedlichster Längen und Durchmesser für den Lötspezialisten aus Rodenbach

Um sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren, hat die Armin Hain GmbH sich mit der Lebenshilfe Lörrach einen neuen Kooperationspartner ins Boot geholt. Mitarbeiter der Werkstatt für behinderte Menschen bearbeiten künftig Metallbauteile. Neben dem Sozialen Aspekt überzeugte die Werkstatt mit ihrem hohen Qualitätsanspruch und der kurzen Lieferzeit.

Die Lebenshilfe Lörrach e.V. bietet rund 350 Menschen mit Behinderungen einen Arbeitsplatz. Neben den Metallbauteilen für die Armin Hain GmbH & Co.KG werden in der Werkstatt für knapp 50 Unternehmen unterschiedlichste Produktionsaufträge erledigt.

Für Sascha Hain, technischer Betriebsleiter bei der Armin Hain GmbH & Co.KG und Experte für Hartlote (https://www.armin-hain.de/web/hartlote/produkt_uebersicht.php), ist es wichtig, die Leistungsfähigkeit der Sozialeinrichtung in den Vordergrund zu stellen. "Natürlich ist es für uns von Bedeutung, dass wir mit der Partnerschaft eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung zu unterstützen. Trotzdem darf man nicht vergessen, wie sehr wir in einem harten Wettbewerb stehen und betriebswirtschaftlich handeln müssen. Deshalb sind wir umso glücklicher mit der Lebenshilfe Lörrach eine gute Geschäftsbeziehung aufbauen zu können, weil hier auch Preis und Qualität stimmen."

Konkret fertigt die Lebenshilfe Lörrach Metallrohre für Druckluft- und Vakuumpumpen. Die Rohre werden typenbezogen abgesägt, entgratet und gebogen. Alle Arbeiten bis hin zur Kommissionierung werden in der Lebenshilfe Lörrach von Menschen mit Behinderungen selbständig ausgeführt. Dafür bedarf es eines geübten Umgangs mit den benötigten Maschinen und präzises Arbeiten.

Der Vorteil des Outsourcings für die Armin Hain GmbH & Co.KG ist die Konzentration auf das Kerngeschäft. Das macht das Rodenbacher Unternehmen flexibler, obwohl manche Lötaufträge bauteilbedingt einen zusätzlichen Produktionsschritt erforderlich machen. Sascha Hain muss jetzt nicht mehr abwägen, wie der Zusatzaufwand von eigenen Mitarbeitern in der Produktionsstätte in Alzenau übernommen wird. Der Betriebsleiter meint dazu: "Die schnellen Reaktionszeiten der Werkstatt, sowie die hervorragende Kommunikation mit den zuständigen Mitarbeitern, waren weitere Kriterien um uns für die Lebenshilfe Lörrach zu entscheiden."

Infos zu den Unternehmen erhalten Interessenten unter http://www.lebenshilfe-loerrach.de sowie http://www.armin-hain.de.

Bildquelle: Lebenshilfe Lörrach e.V.

Pressekontakt:

Der Internet-Redakteur
Thomas Noll
Bieneller Str. 2 36145 Hofbieber
06657-2399960
t@der-internet-redakteur.de
www.der-internet-redakteur.de

Firmenportrait:

Die Firma Armin Hain GmbH & Co. KG ist einer der führenden Lieferanten in Sachen Löttechnik und bietet seinen Kunden eine große Vielfalt an Silberhartloten, Hartlötflussmitteln, Weichloten und Weichlötflussmitteln. Neben dem Vertrieb von Produkten der Marke BrazeTec gehören Silberhartlote, Hartlote und Weichlote aus eigener Produktion zum Portfolio der Armin Hain GmbH & Co.KG. Darüber hinaus können Kunden die anwendungstechnische Beratung in Anspruch nehmen. Die integrierte Versuchslöterei ermöglicht es Lötverfahren und -techniken kundenspezifisch zu entwickeln. Das Löten im Lohn per Flamm- und Induktionslötvefahren im Mittelfrequenz- und Hochfrequenzbereich schließt den Leistungsumfang der Armin Hain GmbH & Co.KG ab. Das Unternehmen ist zertifiziert nach ISO 9001.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.