Flottenmanagement: Fraikin-Holding erhöht Eigenkapital durch neue Aktionäre

Veröffentlicht von: FRAIKIN Deutschland GmbH
Veröffentlicht am: 27.11.2017 16:48
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Starke Basis für die weitere Expansion in Europa, Mittelost und Afrika.

Unterschleißheim/Colombes, 27. November 2017 - Durch die Konvertierung von Verbindlichkeiten in Eigenkapital verbessert die Holding des französischen Nutzfahrzeugvermieters Fraikin, Financiere Truck Investissement (FTI) SAS, ihre Kapitalstruktur und schafft sich eine starke Basis für die weitere Expansion in Europa, Mittelost und Afrika. Mit großem Vertrauen in die Zukunftsperspektiven des Flottenmanagement-Spezialisten werden die beteiligten Investoren mehrere übernommene Finanzierungstranchen umwandeln. Dies geschieht durch sequentielle Debt-to-Equity-Swaps und die Ausgabe neuer FTI-Aktien an internationale Investmentfonds wie Värde Partners, Alcentra, Canyon, Barings und Triton.

Neben einer Diversifizierung der Aktionärsstruktur wird dies für FTI zu einer signifikanten Reduzierung der Verbindlichkeiten von 730 auf 265 Mio. Euro bei gleichzeitigem Ausbau der Eigenkapitalbasis führen.

"Für die Fraikin-Gruppe insgesamt, aber auch für Fraikin Deutschland, ergeben sich durch die Kapitalerhöhung weitere neue Wachstumsmöglichkeiten", begrüßt Steffen Rump, Geschäftsführer der Fraikin Deutschland GmbH, die erfolgreiche Vereinbarung. Die notwendigen Transaktionen sollen im 1. Quartal 2018 vollständig abgeschlossen sein und die FTI-Bilanzstruktur nachhaltig stärken.

Im laufenden Geschäftsjahr 2017 wird die Fraikin-Gruppe ihr operatives Geschäft nach eigenen Angaben zum dritten Mal in Folge steigern und ihr Langzeit-Vermietportfolio gleichzeitig um vier Prozent erhöhen können.

Fragen zur finanziellen Transaktion:
Open2Europe
Alexandra Redin
E-Mail: a.redin@open2europe.com
Telefon: +33 1 55 02 27 80
Mobil: +33 6 66 26 05 18

Pressekontakt:

MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30 22344 Hamburg-Volksdorf
040/60 90 07 14
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Firmenportrait:

Mit einer über 70-jährigen Erfahrung und einem Umsatz von 663 Mio. Euro (2016) ist die französische Fraikin Gruppe markführender Partner für Fahrzeug-Management in Europa, Mittelost und Afrika. Das Unternehmen wurde 1944 von Gerard Fraikin gegründet und verfügt gegenwärtig in 15 Ländern über fast 200 Niederlassungen knapp 60.000 Einheiten. Wobei über 2.800 Mitarbeiter für mehr als professionelles Flottenmanagement stehen. Sie helfen und unterstützen Kunden bei der Definition bedarfsgerechter Lösungen und bringen dabei ihr Know-how, ihre Flexibilität sowie Reaktionsschnelligkeit ein.

Anders als die herstellerabhängigen Vermieter bietet Fraikin seinen Kunden nicht nur die klassischen Varianten von Sattelzügen und Fahrgestellen für den Transport- und Logistik-Bereich, sondern hat auch europaweit langjährige Erfahrungen im Bereich der Abfall-, Entsorgungs- und Kommunalfahrzeuge sowie sonstiger Spezialfahrzeuge. Hierzu zählen motorisierte Einheiten wie Kran-, Winterdienst- und sämtliche Fahrzeuge der Entsorgungsbranche. Auch Rettungs- und andere Einsatzfahrzeuge sind im Programm, so zum Beispiel rund 2.000 Rettungswagen allein in Spanien. Zu den größten Lieferanten zählen Iveco, MAN und Mercedes-Benz.

Die 2015 gestartete Fraikin Deutschland GmbH offeriert die gesamte Bandbreite kundenspezifischer Mobilitätslösungen. Ihr Full-Service-Angebot umfasst eine detaillierte Analyse und Definition der Fahrzeug- bzw. Service-Bedarfe und die Bereitstellung adäquater Einheiten. Und zwar zwecks Planungssicherheit inklusive Wartung, Reparatur, Reifenabnutzung, Gestellung von Ersatzfahrzeugen sowie umfassendes Flottenmanagement und Fahrzeugvermarktung am Vertragsende.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.