Die richtige Einstellung beim Fragen

Veröffentlicht von: Smart Selling B2B
Veröffentlicht am: 30.11.2017 08:32
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Wie Verkäufer mit Fragen und der richtigen Haltung Verkaufserfolge erzielen, weiß Franziska Brandt-Biesler

"Wenn ich ehrlich bin, interessiert es mich eigentlich nicht wirklich, was der Kunde erzählt." Das ist vielleicht ein Extremfall von Verkäufer-Einstellung, dennoch sei das kein Einzelfall - so Franziska Brandt-Biesler, die mit ihrem Buch "Verkaufen und überzeugen mit Fragen" Verkäufer in ihrer Verkaufskompetenz stärken und Bewusstsein schaffen will, wie ein Verkaufsgespräch erfolgreich funktioniert. "In Sportarten gibt es Bewertungen für Technik und Haltung. So auch bei Fragen. Nur da bezieht sich Haltung auf die Einstellung der Verkäufer", erklärt Brandt-Biesler.

Verkäufer können mit ignoranten und nicht interessierten Haltungen gegenüber ihren Kunden langfristig nicht erfolgreich sein, "denn so werden Verkaufschancen verpasst und Türen zugeschlagen", so die Vertriebsexpertin. Wer fragt, zeigt Respekt gegenüber seinem Gesprächspartner und suggeriert, dass Interesse und Empathie für den Gegenüber und sein Anliegen vorliegt. Deshalb ist es Franziska Brandt-Biesler ein Bedürfnis, Verkäufer ins Reflektieren zu bringen, um in den nächsten Verkaufsgesprächen eine bessere Verkaufsperformance abzulegen.

"Wer wissen will, wie seine eigene Haltung ist, der kann das mit 3 Fragen leicht in Erfahrung bringen", sagt Brandt-Biesler. Dabei gilt es als erstes herauszufinden, ob ein Verkäufer wirklich offen ist, "denn offen zu fragen heißt, auch offen zu sein". Als zweites muss sich ein Verkäufer fragen, ob er wirklich Interesse daran hat, die wahren Bedürfnisse und Anliegen eines Kunden herauszufinden, denn nicht immer ist das, was man erahnt, genau das, was der Kunde will. "Bieten Sie nichts an, ohne vorher abgefragt zu haben, ob Ihr Vorschlag passt."

Und als dritten Punkt sieht Brandt-Biesler die menschliche Ebene. "Interesse bezieht sich nicht nur auf das Geschäft, sondern betrifft auch den Menschen. Kunden merken ganz genau, wenn Sie nur auf ihr Geld aus sind und haben das erfahrungsgemäß nicht gern", schließt Brandt-Biesler. Mit "Verkaufen und überzeugen mit Fragen" bekommen Leser nicht nur 400 Fragen an die Hand, die sie in ihrem Verkaufsalltag direkt anwenden können, sondern sie erfahren auch viel über sich selbst und wie ihnen ihre eigene Verkaufshaltung womöglich im Weg steht.

Mehr dazu erfahren Sie unter: https://www.franziskabrandtbiesler.ch/publikationen/verkaufen-und-ueberzeugen-mit-fragen/ .

Pressekontakt:

Smart Selling B2B
Franziska Brandt-Biesler
Grindel 3 6017 Ruswil
+41 41 4101074
info@FranziskaBrandtBiesler.ch
http://www.franziskabrandtbiesler.ch

Firmenportrait:

Franziska Brandt-Biesler arbeitet seit 2000 als Verkaufs- und Verhandlungstrainerin mit Schwerpunkt im technischen Vertrieb. Dieser Zielgruppe widmete sie 2012 auch ihr erstes Buch: "SMART SELLING B2B - Köpfchen statt Hardcore". Mittlerweile sind weitere Veröffentlichungen erschienen. Franziska Brandt-Biesler ist Lehrbeauftragte an der Hochschule Luzern und Gewinnerin des internationalen deutschen Trainingspreises in Bronze 2012.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.