HR Future Day 2018: New Work, Employer Branding, HR Tech – HR-Strategien und Personalentwicklung im digitalen Medienhaus

Veröffentlicht von: Akademie der Deutschen Medien
Veröffentlicht am: 12.12.2017 10:57
Rubrik: Handel & Wirtschaft


HR Future Day 2018
(Presseportal openBroadcast) - Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet am 1. März 2018 in München den HR Future Day. Unter der Headline „New Work, Employer Branding, HR Tech – HR-Strategien und Personalentwicklung im digitalen Medienhaus“ dreht sich in diesem Jahr alles um die Rolle der Human Ressources in der digitalen Transformation. Experten aus Verlagen, Digital-Unternehmen und der Wissenschaft diskutieren innovative HR-Strategien und Tools für digitale Medienunternehmen.

Denn schon jetzt setzen die digitalen Vorreiter der Medienbranche auf eine agile Führungs- und Unternehmenskultur. Dabei durchlaufen sie radikale Veränderungsprozesse, um dynamische Arbeitsfelder, flache Hierarchien und flexible Strukturen zu schaffen. Den digital Change ihrer Unternehmen treiben sie zudem voran, indem sie Employer Branding und Recruiting-Kampagnen entwickeln, mit denen sie sich im War for Talents gegen die Konkurrenz aus namhaften Unternehmen durchsetzen. Denn nur so gewinnen sie die gefragten High Potentials für sich, deren Fach- und Tech-Kompetenz sie beim Ausbau neuer, vor allem digitaler Geschäftsbereiche dringend benötigen.

Doch was bedeutet die digitale Transformation für die Führungs- und Unternehmenskultur? Wie kann Innovationsdynamik durch flexible Strukturen und agiles Management gefördert werden? Welche Recruiting-Kanäle und Personalmarketing-Strategien versprechen Erfolg? Wie sieht eine Employer Branding-Kampagne aus, die echte Digital-Talente anzieht?

Diese und weitere Fragen behandeln hochkarätige Speaker in Visionary Keynotes und Praxisvorträgen. Zudem bieten die Roundtable-Workshops viel Raum für individuelle Fragestellungen und Diskussionen.

Referenten sind u. a. Dr. Kirsten Steffen (Partnerin, Bommersheim Consulting), Darja Gutnick (CEO und Gründerin, Bunch), Birte Hackenjos (COO, Haufe Gruppe), Mária von Heydebreck (HR Business Partner Tech, Google), Dr. Nanne von Hahn (Director Talent, Development & HR Strategy, Telefónica Germany), Yvonne Riedel (Head of Employer Branding, ProSiebenSat.1 Media), Ard Weiher (Chief Development Officer, Axel Springer Ideas Engineering), Prof. Dr. Isabell Welpe (Lehrstuhl für Strategie und Innovation, TU München), Johannes Lenz (Head of Content, WhatsBroadcast).

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Bommersheim Consulting statt.

Online-Anmeldung und weitere Informationen unter: http://hr-konferenz-medien.de/

Ansprechpartnerin
Leonie Rouenhoff
Leitung Konferenzen
Akademie der Deutschen Medien
Salvatorplatz 1 | 80333 München
Tel. 089 / 29 19 53-55
leonie.rouenhoff@medien-akademie.de


Über die Akademie der Deutschen Medien
Die gemeinnützige Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 4.000 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medien, Medienmanagement, Digitalisierung, E-Business und Online-Marketing etabliert. Mehr Informationen unter: www.medien-akademie.de

Firmenportrait:

Über die Akademie:
Die Akademie zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Der fundierten Publishing-Expertise über alle Kanäle – ob Print, digital oder mobil – und der umfassenden Zielgruppenansprache weit über den (herstellenden) Buchhandel hinaus trägt die Akademie künftig auch durch einen neuen Namen Rechnung.

Als Akademie der Deutschen Medien will sie Fach- und Führungskräfte fit machen für die aktuellen Herausforderungen und neuen Berufsbilder im zunehmend digitalen Publishing-Business. Ziel ist Wissensvermittlung mit maximalem Praxisbezug für Manager und Mitarbeiter aus Verlagen, Medienhäusern und Agenturen, aber auch aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen, die Publishing-Know-how aufbauen möchten bzw. Unterstützung bei der Entwicklung und Vermarktung von Medien suchen. Als führender Kompetenzanbieter im Medienbereich setzt die Akademie dabei auf die Vernetzung von Wissensvermittlung (Weiterbildung), Wissensanwendung und „Empowerment“ (Beratung).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.