dump beer - Aktion gegen Populismus

Veröffentlicht von: dump beer UG (haftungsbeschränkt)
Veröffentlicht am: 16.12.2017 15:19
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


Logo Ronald Dump
(Presseportal openBroadcast) - Der Populismus in dieser Welt nimmt immer mehr zu und wird vermehrt zu einer gefährlichen Erscheinung in der politischen Welt. Wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat, kann man in manchen Ländern mit Populismus sogar Präsident werden. Darauf machen wir mit der dump beer UG und unserem neuen Bier „Ronald Dump“ aufmerksam.

dump beer ist eine Kunst Aktion, die zeigt, wie leer die Aussagen der Populisten weltweit sind. Man kann die Phrasen austauschen und einfach einem anderen Produkt überstülpen. Man könnte damit auch Waschmittel bewerben. Oder Müsliriegel wieder großartig machen. Oder eben Bier! In diesem Sinne – das wird man doch noch trinken dürfen!

Für wen ist unser Bier? Für einfach Jedermann. Sie können dump beer nackt, in Burka, oder mit roter Krawatte trinken. Der Genuss ist für schwarz, weiß, gelb, rot, klein, groß, dick, dünn gleichermaßen großartig. Uns ist auch vollkommen egal ob Sie Frauen oder Männer lieben, Hauptsache Sie lieben unser Bier. Ja, sie dürfen sogar amerikanischer Präsident sein und unser Bier großartig finden. Nur eins dürfen Sie nicht sein – Weintrinker! Bad Gringos.

Wir unterstützen mit jeder verkauften Flasche einen Verein mit 2 Cent. Denn was wir hassen, ist Kultur, liberales Miteinander und die Natur. Und auch wenn die Klimaerwärmung eine Erfindung der Chinesen ist und Kultur sich auf Martial-Arts-Kämpfe beschränkt, spenden wir an Umwelt- und Kulturvereine. Warum? Natürlich weil es den Verkauf fördert.
Im Moment unterstützen wir das Projekt „Play me I’m your’s“ vom Verein Isarlust e.V. in München.

Das Szenebier kommt aus einer bayerischen Traditionsbrauerei und ist ab Januar sowohl online unter www.dump-beer.com als auch in ersten Geschäften und Kneipen verfügbar.

Pressekontakt:

Thomas Eggert
thomas@dump-beer.com
+49 1522 8988397

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.