Längere Schulzeiten, mehr Übergewicht

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 18.12.2017 10:40
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Bewegungsmangel nimmt mit dem Alter zu

sup.- Die Tendenz ist eindeutig: Je älter Kinder werden, desto höher ist ihr Risiko, Übergewicht zu entwickeln. Der Anteil der Kids mit zu vielen Pfunden beträgt bei den Drei- bis-Sechsjährigen rund neun Prozent, bei den Sieben- bis 14-Jährigen sind es schon 15 Prozent und bei den 15- bis 17-Jährigen bereits 17 Prozent. Das zeigen Erhebungen der KiGGS-Studie des Robert Koch-Instituts. Ein wesentlicher Grund für den altersbedingten Anstieg der Gewichtsprobleme sind die zunehmenden Sitzzeiten in der Schule, die heute vielfach nicht mehr durch körperlich aktive Beschäftigungen in der Freizeit kompensiert werden. Im Gegenteil: Das Bewegungsdefizit während der Unterrichtsstunden setzt sich in den freien Stunden am Nachmittag und Abend sowie an den Wochenenden durch stundenlanges Hocken vor digitalen Medien fort. Zu den wesentlichen Aufgaben von Eltern gehört es deshalb, ihre Sprösslinge täglich zu sportlichen Aktivitäten zu motivieren, um ein Gegengewicht zu den langen Sitzzeiten zu schaffen. Tipps zu einem bewegungsfreudigen Lebensstil geben Experten z. B. auf dem Ratgeber-Portal www.komm-in-schwung.de (http://www.komm-in-schwung.de).

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.