Keine Chance für Vandalismus: Fliegerheim wirkungsvoll geschützt durch tapHOME ALARM GSM

Veröffentlicht von: EUROiSTYLE GmbH
Veröffentlicht am: 22.12.2017 15:48
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) -

Für Flieger und Ballonfahrer hat Sicherheit die höchste Priorität. Da wundert es nicht, wenn sich ein Sportfliegerverein nahe München auch sehr intensiv mit der Sicherheit am Boden auseinandersetzt - konkret mit der Sicherung ihrer Hallen und des Vereinsheims gegen Vandalismus. Das Vereinsgelände, ein geschichtsträchtiges Flugfeld aus den 1920er Jahren, ist nicht eingezäunt, so dass Wanderer, aber im Prinzip auch jeder andere, ungehindert bis an die Gebäude gelangt. Da der Flugplatz nicht rund um die Uhr besetzt ist, musste eine smarte Alarmanlage her. Fündig wurde Vorstand Wolfgang P. bei tapHOME aus Unterhaching. Deren System namens HOME ALARM GSM nutzt ein integriertes Mobilfunkmodul, um im Ernstfall sofort Warnungen an seine Besitzer zu versenden. Bewegungsmelder, Tür-/Fenstersensoren, Rauchmelder und zusätzliche Warnungen bei Stromausfall runden das Alarm-Paket ab und machen es zur idealen Wahl für den Flugsportverein.

Unterhaching, 4. Dezember 2017 - Wer ein Hobby pflegt und liebt, investiert in der Regel viel Zeit und Geld darin - genau wie die Mitglieder eines Flugsportvereins nahe München. Auf dem geschichtsträchtigen Flugfeld aus den 1920er Jahren starten heute Elektroflieger, Heißluftballone, Drachenflieger und Paraglider sowie Modellflieger und Fallschirmspringer. Damit der Spaß in luftigen Höhen ungetrübt bleibt, muss zunächst die Sicherheit am Boden stimmen. Damit ist in diesem Fall nicht nur die Flugsicherheit, sondern - ganz profan - auch die Sicherung des Geländes und der Gebäude gemeint.

Offenes Vereinsgelände
Das Fliegerheim nahe München benötigt gleich aus mehreren Gründen eine optimale Sicherung gegen unbefugtes Betreten: Der Flugplatz liegt recht abgelegen, Einbrecher würden also kaum oder erst viel zu spät bemerkt. Hinzu kommt, dass der Platz nicht ständig betrieben wird, sondern vielmehr nach dem Bedarf der Vereinsmitglieder. So gibt es auch häufig Phasen, in denen niemand anwesend ist. Der Verein möchte sich außerdem nicht von der Außenwelt abschotten: Das Gelände ist weder eingezäunt noch sonst wie abgetrennt - Spaziergänger, aber auch potentielle Einbrecher, können also problemlos bis direkt an die Hallen des Vereins gelangen. "Es ging uns weniger um die Angst, dass jemand ein Fluggerät stehlen könnte, damit ist eher nicht zu rechnen", so Wolfgang P., Vorstand des Flugsportvereins. "Vielmehr wollten wir die Hallen wirkungsvoll gegen Vandalismus schützen. Die perfekte Lösung war da für uns die Alarmanlage von tapHOME."

Optimaler Schutz auch ohne WLAN
Die Smarte Alarmanlage HOME ALARM GSM von tapHOME bietet gleich mehrere Vorteile, die sie zur maßgeschneiderten Lösung für das Fliegerheim machen. Das System basiert auf einer Zentrale mit integrierter Sirene, die mit dem Stromnetz verbunden wird und dann per Funk mit den einzelnen Komponenten Verbindung hält. So sind Sensoren wie Bewegungsmelder und Tür/Fensterkontakte flexible platzierbar - sie arbeiten mit einer handelsüblichen Batterie und benötigen keinen Stromanschluss. Genauso flexibel lässt sich ein Keypad anbringen, welches zum komfortablen An- und Ausschalten dient. Alternativ geht das auch für berechtigte Nutzer per App und SMS. Genau auf diesem Wege - und zusätzlich per Telefonanruf - warnt die Alarmanlage im Ernstfall auch ihre Besitzer: Die Zentrale verfügt über eine integriertes GSM-Modul und eine Prepaid-SIM-Karte. Sie benötigt also zum Betrieb nicht einmal WLAN, sondern lediglich ein Mobilfunknetz.

Zusätzliche Warnung bei Feuer und Stromausfall
Wenn das tapHOME System dann einen Alarm registriert, können die Betreiber des Vereinsheims über die Zentrale sogar direkt in die Halle "hineinhorchen": Per Telefongespräch mit der Zentrale lässt sich schnell klären, ob es sich um einen Fehlalarm handelt oder ob tatsächlich die Polizei verständigt werden sollte. Dabei deckt das jederzeit erweiterbare HOME ALARM GSM nicht nur den Einbruch- sondern auch den Brandschutz ab: Ein optionaler Rauchmelder verständigt seine Besitzer ebenfalls per SMS und Telefonanruf.

"tapHOME bietet darüber hinaus eine weitere, für uns sehr wichtige Funktion", erläutert Wolfgang P. "Die Akkus unserer Funkgeräte werden in Abwesenheit geladen. Wenn das Gelände nun von einem Stromausfall betroffen ist, haben wir am Wochenende plötzlich keine geladenen Funkgeräte zur Verfügung. Die tapHOME Alarmzentrale warnt uns jetzt auch in so einem Fall." Möglich ist das durch den integrierten Akku, der gleichzeitig als Sabotageschutz dient.

Positive Bilanz - Erweiterung geplant
Die erste Halle hat der Flugsportverein jetzt mit einem praktischen Starterset im Wert von 149,95 Euro bestehend aus Zentrale, zwei Fernbedienungen, sowie je einem Bewegungsmelder und Tür-/Fenstersensor gesichert. Zusätzlich kommen noch ein Keypad (49,95 Euro UVP), ein weiterer Tür-/Fenstersensor (19,90 Euro UVP) und ein weiterer Bewegungsmelder (29,95 Euro UVP) zum Einsatz. Die Verantwortlichen des Fliegerheims ziehen nach den ersten Monaten eine durchweg positive Bilanz: "Die Alarmanlage läuft reibungslos - wir sind sehr zufrieden", sagt Wolfgang P. "Deswegen werden wir das System in Kürze erweitern und auch die zweite Halle mit einem Keypad und weiteren Sensoren absichern. Damit können alle Mitglieder dann sicher sein, dass sie keine böse Überraschung erleben, wenn sie zum Flugplatz kommen."

Ein tapHOME Starterset bestehend aus Zentrale, Bewegungsmelder, Tür-/Fenstersensor und zwei Fernbedienungen ist bereits ab 149,95 Euro erhältlich. Ein passender Rauchmelder kostet 29,95 Euro. Das System kann jederzeit mit zusätzlichen Komponenten erweitert werden. Die unverbindlichen Preisempfehlungen betragen jeweils:

Tür-/Fenstersensor: 19,90 Euro
Bewegungsmelder: 29,95 Euro
Fernbedienung: 12,95 Euro
Keypad mit zwei RFID-Chips: 49,95 Euro
Zwei zusätzliche RFID-Chips: 14,95 Euro
Außensirene: 79,95 Euro
12-Volt-Adapterkabel für den mobilen Betrieb: 9,95 Euro

Pressekontakt:

rtfm GmbH
Florian Szigat
Flößaustraße 90 90763 Fürth
0911/310910-0
taphome@rtfm-pr.de
www.rtfm-pr.de

Firmenportrait:

tapHome entwickelt und vermarktet ein Produkt-Portfolio rund um die Themen Heimautomatisierung und Haussicherheit mit attraktiven Produkten zu moderaten Preispunkten in stabiler Qualität und mit beeindruckend einfacher Bedienung für "Jedermann". tapHOME adressiert Neueinsteiger, die eine einfache und schnell in Betrieb zu nehmende Lösung für ihr individuelles Smart-Home-Szenario suchen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.