Die Medienrechtsseminare 2018 der Akademie der Deutschen Medien

Veröffentlicht von: Akademie der Deutschen Medien
Veröffentlicht am: 10.01.2018 17:49
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Rechtssicher agieren im Mediabusiness

Die Akademie der Deutschen Medien veranstaltet im Jahr 2018 insgesamt rund 30 Seminare zum Thema Medienrecht an den Standorten München, Hamburg und Köln. Die Seminarreihe deckt alle Rechtsgebiete und Themen ab, die in (Medien-)Unternehmen relevant sind: Urheber- und Vertragsrecht, Lizenzrecht, Arbeits- und Veranstaltungsrecht, Daten und Jugendschutz sowie Rechtsfragen rund um Presse, Corporate Media, Musik, Film, Fernsehen sowie digitale und mobile Content-Nutzung. In eintägigen Crashkursen lernen die Teilnehmer die neuesten rechtlichen Rahmenbedingungen im Urheber- und Medienrecht kennen, um sich im Mediabusiness rechtssicher bewegen zu können – sei es bei der Verwendung und Verbreitung von Inhalten, der Erfassung von Kundendaten oder der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle.

Die Seminarreihe richtet sich an Juristen und Nicht-Juristen, die in ihrem Arbeitsalltag mit medienrechtlichen Fragen konfrontiert sind. In den Seminaren erweitern und vertiefen die Teilnehmer ihre juristischen Kenntnisse, um so bei stetig wachsenden und sich ändernden gesetzlichen Regelungen und neuen Gesetzgebungsverfahren auf dem neuesten Stand zu bleiben. Sie erhalten das notwendige Rüstzeug, um Vertragsgestaltungen zu beurteilen, rechtssicher zu verhandeln und die Realisierbarkeit strategischer Entscheidungen aus rechtlicher Sicht richtig einzuschätzen.

Die bestehenden Seminare werden laufend aktualisiert und an die jüngsten Entwicklungen angepasst. Neu im Seminarprogramm sind dieses Jahr u.a. folgende Kurse: „Das neue Datenschutzrecht“ (15.01.2018 und 25.04.2018), „Bildrechte digital“ (25.06.2018), „Das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz“ (05.07.2018) oder auch „GEMA, GVL & Co. – Kollektive Rechtewahrnehmung im nationalen und internationalen Musikgeschäft“ (04.12.2018).

Weitere Informationen und Anmeldung unter :
https://www.medien-akademie.de/seminarkategorie/seminare/medienrecht/


Ansprechpartnerin
Ann-Kathrin Huber
Junior Programm-Managerin
Akademie der Deutschen Medien
Salvatorplatz 1 | 80333 München
Tel. 089 / 29 19 53-65
ann-kathrin.huber@medien-akademie.de


Über die Akademie:
Die gemeinnützige Akademie der Deutschen Medien zählt mit rund 4.000 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprech-partner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medien, Medienmanagement, Digitalisierung, E-Business und Onli-ne-Marketing etabliert. Zu den Gesellschaftern der Akademie der Deutschen Medien gehören Bertelsmann SE & Co. KGaA, Bonnier Media Deutschland GmbH, Ernst Klett Verlag GmbH, Franz Cornelsen Bildungsholding GmbH & Co. KG, Springer Verlag GmbH, Verlagsgruppe Beltz | Julius Beltz GmbH & Co. KG, Verlagsgruppe Georg von Holtz-brinck GmbH, Verlagsgruppe Random House GmbH, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG und WEKA Holding GmbH & Co. KG. Zudem unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst die Akademie. Diese breite Trägerschaft bietet Freiraum für differenzierte Programmarbeit und umfassende Seminarangebote in allen Kernbereichen des Media- und E-Business. www.medien-akademie.de

Pressekontakt:

Ann-Kathrin Huber
Junior Programm-Managerin
Akademie der Deutschen Medien
Salvatorplatz 1 | 80333 München
Tel. 089 / 29 19 53-65
ann-kathrin.huber@medien-akademie.de

Firmenportrait:

Über die Akademie:
Die Akademie zählt mit rund 3.700 Teilnehmern pro Jahr zu den führenden Medienakademien in Deutschland. Mit ihrem Seminar- und Tagungsprogramm hat sie sich als zentraler Ansprechpartner für qualifizierte Weiterbildung rund um Medienmanagement und die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Print- und digitalen Medien etabliert. Der fundierten Publishing-Expertise über alle Kanäle – ob Print, digital oder mobil – und der umfassenden Zielgruppenansprache weit über den (herstellenden) Buchhandel hinaus trägt die Akademie künftig auch durch einen neuen Namen Rechnung.

Als Akademie der Deutschen Medien will sie Fach- und Führungskräfte fit machen für die aktuellen Herausforderungen und neuen Berufsbilder im zunehmend digitalen Publishing-Business. Ziel ist Wissensvermittlung mit maximalem Praxisbezug für Manager und Mitarbeiter aus Verlagen, Medienhäusern und Agenturen, aber auch aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen, die Publishing-Know-how aufbauen möchten bzw. Unterstützung bei der Entwicklung und Vermarktung von Medien suchen. Als führender Kompetenzanbieter im Medienbereich setzt die Akademie dabei auf die Vernetzung von Wissensvermittlung (Weiterbildung), Wissensanwendung und „Empowerment“ (Beratung).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.