So isst, trinkt und "tickt" der Norden

Veröffentlicht von: Agentur IDE stampe GmbH
Veröffentlicht am: 11.01.2018 12:24
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Food-Journalist Jens Mecklenburg startet Onlinemagazin zur nordischen Esskultur

Es gibt viele gute Gründe den Norden zu lieben und die nordische Esskultur gehört sicherlich dazu. Dass diese entdeckt werden will, wissen die Macher des neuen Onlinemagazins "Nordische Esskultur", das rund um das Thema "Essen & Trinken" in Schleswig-Holstein, Hamburg und Skandinavien informiert.

Jede Region "tickt" anders, wenn es um das Kulinarische geht und so sind Essen und Trinken auch immer als eine komplexe Kulturangelegenheit zu betrachten. Gerade in der modernen Zeit industriell gefertigter Nahrungsmittel suchen viele Konsumenten wieder Orientierung in der Region.

Im neuen Onlinemagazin "Nordische Esskultur" finden die Menschen nicht nur Tipps zu Gastronomie, Produzenten und guten Läden, sondern auch Berichte über den Norden und seine Individualität. Ernsthaft, hintergründig, kritisch, zuweilen heiter geschrieben und von eindrucksvollen Fotos begleitet. Dabei geht es nicht allein um die Spitzenküche, es werden ebenfalls die Alltagsküchen in Kantinen oder Schulen prüfend beleuchtet und Produzenten besucht. Neben Kolumnen gibt es Rezepte und Videoportraits von interessanten Betrieben.

Die Texte liefern klassische Einblicke, neue Sichtweisen und zum Teil überraschende Erkenntnisse in Sachen Kulinarik. Die Autorinnen und Autoren arbeiten frei und unabhängig und liefern dabei eine konstruktiv kritische, fachlich fundierte journalistische Berichterstattung.

"Wir wollen der Kulinarik im Norden eine neue Bühne geben", sagt Jens Mecklenburg, Chefredakteur und Herausgeber von "Nordische Esskultur". "Wir richten uns an Erwachsene nahezu jeden Alters, die einen bewussten, eigenen Lebensstil führen und dabei anspruchsvoll, genussorientiert, qualitätsbewusst, aber auch kritisch sind."

Mecklenburg ist kulinarischer Food-Journalist, Gastronomiekritiker und eine journalistische Marke in Sachen "Essen & Trinken" in Schleswig-Holstein. Das Redaktionsteam setzt sich aus namhaften Journalisten, Autoren, Wissenschaftlern, Ernährungsberatern und Historikern aus Hamburg und Schleswig-Holstein bis nach Skandinavien zusammen.

Darunter sind die Hamburger Journalistinnen Susanne Giral und Giesela Reiners, die dänische Journalistin Elsa Holmer, die Autorinnen Gabrielle Haef, Jutta Kürtz und Barbara Maier, der Whisky- und Bierexperte Thom Glas, der Historiker Michael Engelbrecht und die Ernährungsberaterin Ulrike Preuß, der Fotograf Ingo Wandmascher sowie die Unternehmensberaterin Sabrina Reuter.

Mecklenburg testet gemeinsam mit dem Koch und Gastronomiekritiker Jochen Strehler Restaurants und veröffentlicht eine unabhängige Kritik. Hendrik Neubauer schreibt exklusiv für die "Nordische Esskultur" jede Woche einen Krimi, der später als Buch verlegt wird. Der norwegische Schriftsteller Ingvar Armbjörnsen lässt den Sonderling Elling wieder aufleben.

Das Genussportal will als seriöses journalistisches Format alle relevanten kulinarischen Themen im Norden abbilden. Unternehmen mit thematischen Bezug bietet es zudem eine gute Plattform für Werbung.

Link: http://www.nordische-esskultur.de/

Pressekontakt:

Agentur IDE stampe GmbH
Verena Krieger
Wittland 8b 24109 Kiel
0431 26 04 15 0
media@nordische-esskultur.de
http://www.nordische-esskultur.de

Firmenportrait:

Das von Food-Journalist Jens Mecklenburg herausgegebene Genussportal "Nordische Esskultur" will als seriöses journalistisches Format alle relevanten kulinarischen Themen im Norden abbilden. Unternehmen mit thematischen Bezug bietet es zudem eine gute Plattform für Werbung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.