Was macht ein Buch zu einem guten Buch?

Veröffentlicht von: Kummer
Veröffentlicht am: 16.01.2018 07:23
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Was macht ein Buch zu einem guten Buch? Diese Frage kann jeder Leser nur für sich selbst entscheiden. Ganz klar ist aber, ein gutes Buch lässt den Leser niemals unberührt zurück. Wenn die Erzählung einen im Schlaf oder im Alltag begleitet und man das Bedürfnis verspürt, die Geschichte gerne ein zweites oder drittes Mal zu lesen. Ein gutes Buch wird im Kopf weiter umhergeistern und einen bleibenden Eindruck für sehr lange Zeit hinterlassen - vielleicht sogar für immer.

Buchtipps:
ACTIAS, DER DUFT DER ANGST IM SEELENPARADIES
Was, wenn dir geschieht, was niemals geschehen darf? Wenn Erlebtes deine Psyche so zerbricht, dass deine Lust auf Rache zum einzigen Bestandteil deines Lebens wird?
Ein junges Mädchen wird brutal vergewaltigt und geschändet, woraufhin sein weiteres Leben zerstört ist. Psychiatrische Behandlungen und der einzige Wunsch nach Rache prägen das Dasein der jungen Frau dermaßen, dass sie nicht mehr in der Lage ist, Realität und Fantasie auseinanderzuhalten. Nur wenige Freunde verbleiben: Ihr Tagebuch, ihre Schmetterlinge und ihre Seelenheimat Actias. Von diesem Zufluchtsort weit außerhalb der Stadt steuert sie ihren Racheplan.
Sie fügt ihrer Umwelt grenzenloses Leid zu, indem sie letztendlich schuld am Tod ihrer Eltern und ihres Onkels ist. Ihren Ehemann, der sich aufopfernd um sie gekümmert hat, verwechselt sie mit ihrem Peiniger und foltert ihn aus diesem Grunde zu Tode. Weshalb sie ihn verwechselt, wird ihr jedoch selbst erst am Ende wirklich klar. Sie ist eine Marionette, die an den Fäden ihrer eigenen Psyche hängt und von ihnen geführt wird.
Ein Psychothriller, der unter die Haut geht.

MYSTICA VENEZIA
Eine verschwundene Braut, ein Sensenmann als Gondoliere, eine blinde Malerin, ein seltsames Zeichen an einer Mauer und ein geheimnisvoller Orden, Guido hat sich seine Hochzeitsreise nach Venedig dann doch etwas anders vorgestellt. Verzweifelt macht er sich gemeinsam mit seiner Schwägerin Ana Karina in den Wirren des Karnevals, der durch die engen Gassen der Lagunenstadt tobt, auf die fast aussichtslose Suche nach Christina Maria und stößt dabei auf eine uralte Legende.

DAS NICHT GREIFBARE
Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die sich in jener Grauzone bewegen, von der sich kaum ein Zeitgenosse sicher ist, ob er sie akzeptieren oder ignorieren soll – Heimsuchungen durch das personifizierte Böse, Kontakte mit Geistern, die lebensecht wirken, Zeit- und Raumveränderungen, in die er hineingerät, magische Kräfte, die sein Tun beeinflussen.
Vordergründig ist er stolz auf seinen nüchternen Verstand. Warum wünscht er sich dann insgeheim, einen Blick hinter all jene Dinge werfen zu können, die es eigentlich gar nicht gibt?
Die vorliegenden Geschichten – mögen sie nun möglich oder unmöglich, ernst oder heiter sein – sind aus dem Bestreben heraus entstanden, der Vorstellung von einem magisch-phantastischen Weltbild, die so manchen Menschen im Verborgenen begleitet, Nahrung zu geben.

HORROR CINEMA OBSCURA
Glauben Sie, dass eine Fotografie die Seele des Abgelichteten einfangen kann?
Nein?
Wie kommt es zu dem mysteriösen Phänomen der unerklärlich auf Fotos erscheinenden Abbilder Verstorbener? Zufällige Doppelbelichtungen – oder dreiste Manipulation?
Vielleicht …
Aber was, wenn das Sichten einer Videokassette zu der irritierenden Entdeckung führt, dass auf ihr das eigene Leben vorgeführt wird – ohne dass man je vor einer Kamera gestanden hätte?
Oder die Hauptdarstellerin eines Horrorfilms mit der schockierenden Tatsache konfrontiert wird, dass die Wölfe in den Filmkulissen plötzlich erschreckende Realität annehmen …?
Nun, dann befinden Sie sich inmitten einer der gruseligen Kurzgeschichten, die sechzehn Autorinnen und Autoren aus Deutschland und Österreich zum wohligen Schaudern für Sie erdachten …
Wir wünschen schauriges Vergnügen
Dieses Werk ist ab 18 Jahren empfohlen.

MEIN LEBEN MIT MS
MS (Multiple Sklerose) ist das facettenreichste Krankheitsbild der Neurologie. Diese Krankheit stellt das Leben eines Betroffenen völlig auf den Kopf. Sie ist nicht nur eine Krankheit mit 1000 Gesichtern, sondern auch mit 1000 Fragen. Eine davon WARUM? Aber das Leben geht weiter … eben nur anders als bisher. Ein Leben mit Höhen und Tiefen, mit Ängsten aber auch Hoffnungen.
Dieses Buch ist kein Fachbuch oder Ratgeber über die Krankheit MS (Multiple Sklerose), sondern die MS-Geschichte der Autorin. Mit einer Portion Humor und Selbstironie erzählt sie wie alles begann, wie sie lernte damit zu leben und es schaffte, trotz dieser bitteren Krankheit auf ihre eigene Kraft zu vertrauen. Sie berichtet von ihrer Angst vor dem, was vielleicht die Zukunft bringen wird. Dennoch strotzt dieses Buch voller Zuversicht und macht Mut. Das Leben ist einfach zu wertvoll, um den Kopf in den Sand zu stecken und zu resignieren.

VERLOREN IM LEBEN
Ein Thriller mit Gänsehautgarantie!
Zwei Frauen, tief verwurzelt in ihnen die Vergangenheit. Teils vergessen, teils verdrängt. Briefe, die eine von ihnen zur Verbrecherin macht, während der anderen das Morden reichlich Freude bereitet. Doch etwas verbindet die beiden und so müssen sie tief in ihre Erinnerungen eintauchen, um das Rätsel um sie selbst zu lösen. Wir brauchen nicht nach dem Bösen um uns herum zu suchen! Es schlummert in jedem von uns. Die Frage ist nur: Lässt du es zu, dass es geweckt wird? Nehmen wir an, du stellst fest, dein Leben ist nicht das, was es zu sein scheint. Du dachtest du seist normal. Du dachtest, du seist gut. Doch dann öffnet sich der Käfig in deinem Kopf und du entdeckst, dass tief in dir nur etwas darauf wartet, hervorzubrechen. Etwas Böses, das mit all deinen Erinnerungen lange Begraben war. All das, was tief in der Dunkelheit deiner Seele lauert, ist plötzlich frei.
Alle Infos unter:
http://www.karinaverlag.at/

Firmenportrait:

Britta Kummer ist Autorin. Sie schreibt Kinder-, Jugend- und Kochbücher, wurde in Hagen geboren und wohnt heute in Ennepetal. Inzwischen ist auch ein Buch zum Thema MS auf dem Markt.
Ihr Buch „Willkommen zu Hause, Amy" wurde im Januar 2016 mit dem Daisy Book Award ausgezeichnet. Der Kärntner Lesekreis „Lesefuchs“ vergibt in unregelmäßigen Abständen diese Auszeichnung für gute Kinder- und Jugendliteratur.
http://brittasbuecher.jimdo.com/
http://kindereck.jimdo.com/
http://pressemeldungen.jimdo.com/
https://www.instagram.com/brittasbuchtipps/

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.