Facto zahlt mehr als 3 Mio. Euro an Verbraucher für rückabwickelbare Lebensversicherungen

Veröffentlicht von: impact
Veröffentlicht am: 18.01.2018 12:46
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Erfolgreiche Markteinführung von Modell D mit Sofortauszahlung

München, 16. Januar 2018 – Die Facto Financial Services AG, die sich mit ihren umfangreichen Erfahrungen als Rechtsdienstleister auf die Durchsetzung von Verbraucherrechten spezialisiert hat, hat im vergangenen Jahr bereits mehr als drei Millionen Euro Nutzungsentschädigung an Verbraucher ausgezahlt. Diese Summe bezieht sich auf das neue Service-Modell D, mit dem Facto erstmals in Deutschland eine Sofortauszahlung für Verbraucher bei der Rückabwicklung ihrer Lebensversicherung anbietet. Verbraucher, die sich für Modell D entscheiden, erhalten neben dem vollständigen Rückkaufswert bereits nach rund sechs Wochen bis zu 20 Prozent der errechneten Nutzungsentschädigung. Nach erfolgreichem Abschluss des Verfahrens bekommen sie eine weitere anteilige Auszahlung der erstrittenen Nutzungsentschädigung. Alle Prozess- und Gerichtskosten übernimmt dabei die Facto AG.

Eine kostenlose Ersteinschätzung der Facto hilft den Verbrauchern vorab bei der Entscheidung, ob eine Rückabwicklung ihrer Lebensversicherung sinnvoll ist oder nicht. Dazu steht ein weitreichendes Netz an Facto Kooperationspartnern bereit, die die Verbraucher persönlich zu Hause beraten und die Anträge entgegennehmen.

Individuelle Berechnung für eine erfolgreiche Rückabwicklung notwendig

Die sogenannte Nutzungsentschädigung erfolgt nicht über eine pauschale Berechnung, die von den Gerichten immer häufiger abgelehnt wird, sondern auf Grundlage der realen Geschäftstätigkeit der Versicherungsunternehmen. Deren Erträge nachzuweisen, ist aufwendig und erfordert eine umfangreiche Datenbasis, die sich die Facto aufgebaut hat. Mit ihrer modernen IT-Struktur ist die Facto in der Lage, die tatsächlichen Gewinne zu berechnen, die ein Versicherungsunternehmen im Versicherungszeitraum erwirtschaftet hat. Im Regelfall ist das Ergebnis ein wesentlich höherer Anspruch als bei pauschalen Berechnungsmodellen.

Pressekontakt:

impact Agentur für Kommunikation
Birte Freese
Holzhausenstr. 73
Tel.: 069 955264-21
E-Mail: b.freese@impact.ag

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.