Deutsche Lieferadresse auch 2018 stark nachgefragt

Veröffentlicht von: Online Marketing-Konzepte
Veröffentlicht am: 22.01.2018 11:32
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Der Anbieter Deutsche Lieferadresse startet auch 2018 wieder voll durch. Die Nachfrage nach einer Lageradresse in Deutschland, an die Online-Kunden aus der Schweiz Ihre Bestellungen schicken lassen können ist ungetrübt. Zu lukrativ sind die Preise, die schweizer Kunden in Online-Shops aus Deutschland im Vergleich zu schweizerischen Shops bekommen. Da lohnt sich auch die Fahrt nach Deutschland, um die Bestellung selbst abzuholen.

Denn der Versand in die Schweiz klappt leider bei den meisten Shops noch nicht. Viele Shops versenden ausschließlich ins EU-Ausland. Bei anderen Webshops sind die Versandkosten einfach zu hoch, so dass die Ersparnis von den Versandkosten fast aufgefressen würde. Das macht dann keinen Sinn. Schweizer, die grenznah wohnen, fahren ohnehin ab und an nach Deutschland. Denn auch der Lebensmitteleinkauf im Ausland lohnt sich für Menschen aus der Schweiz. Beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt fährt man dann einfach noch schnell bei der Deutschen Lieferadresse vorbei.

Per App wird der Kunde sofort benachrichtigt, wenn ein Paket eingetroffen ist. Ein separater Abholschein ist nicht nötig. Das macht den großen Erfolg des Anbieters aus. Alles ist so einfach und komfortabel, wie möglich, gehalten. Das wissen die Kunden zu schätzen. Spontan und flexibel können die Bestellungen abgeholt werden – natürlich zu den Öffnungszeiten der jeweiligen Filiale. Dazu kommt die große Auswahl an Filialen an unterschiedlichen Standorten. Kunden können sich die Filiale aussuchen, die Sie am besten erreichen können – sei es von ihrem Wohnort aus oder von der Arbeitsstelle.

Pressekontakt:

Deutsche-Lieferadresse.com
DropZone

Gerald Kibelkstis
Ziegelhütte 1
79793 Wutöschingen

Telefon: +49 (0) 152 09714471
info@deutsche-lieferadresse.com
http://www.deutsche-lieferadresse.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.