„Job & Fit“ – Mit Genuss zum Erfolg!“ als Qualitätssiegel in der Kost.bar Essen – Abwechslung, Frische und Bio im Arbeitsalltag

Veröffentlicht von: der reporter
Veröffentlicht am: 25.01.2018 07:03
Rubrik: Gesundheit & Medizin


Catrin Schulze übergibt das DGE-Zertifikat „Job & Fit“ an Sascha Mroch (l.) und Kai-Udo Kolodziej. © Holger Bernert
(Presseportal openBroadcast) - (hob) Seit eineinhalb Jahren ist Sascha Mroch Betriebsleiter in der Essener Kost.bar, die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Emschergenossenschaft und Lippeverband als Betriebsrestaurant genutzt wird. In dieser Zeit hat der Koch, Küchenmeister und Betriebswirt in enger Kooperation mit dem Ratinger Beratungsunternehmen ABConcepts das Projekt „Job & Fit“ – Mit Genuss zum Erfolg!“ der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) eingeführt. Seit Oktober 2016 ist die Kost.bar auch bio-zertifiziert. Gesunde Betriebsverpflegung in einer neuen Dimension.

Mit dem vom Bundesernährungsministerium geförderten Projekt möchte die DGE die Qualitätsstandards für die Betriebsverpflegung in Deutschland deutlich erhöhen. Gemeinsames Ziel ist es, gesunde Mahlzeiten in den Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung anzubieten. Zentrales Handlungsfeld ist die Prävention der Folgen durch Fehlernährung Bewegungsmangel und Übergewicht. Wichtigste Aufgabe von „Job & Fit“ ist, die nach den DGE-Referenzwerten ausgerichtete Nährstoffzufuhr im Rahmen einer ausgewogenen Verpflegung am Arbeitsplatz zu realisieren. „Dies trägt langfristig zum Wohlbefinden und zur Leistungssteigerung der Berufstätigen bei“, ist sich ABConcepts-Ernährungsberaterin Catrin Schulze sicher.

Ein weiterer Vorteil: Betriebsleiter Sascha Mroch kann auf das Know-how des Ratinger Beratungsunternehmens zurückgreifen. „Um die strengen Vorgaben der DGE einhalten zu können, arbeiten wir sehr eng mit unseren Betriebsleitern vor Ort und unseren Kunden zusammen“, sagt Projektmanagerin Catrin Schulze. „Wir überprüfen zum Beispiel regelmäßig Speiseplan, Rezepturen, Zubereitung und die Präsentation der Speisen.“

Seit Herbst letzten Jahres ist die Kost.bar in Essen zusätzlich bio-zertifiziert. Dabei muss rund die Hälfte der Lebensmittel aus biologisch erzeugter Landwirtschaft kommen. „Wir bieten jedoch kein reines Bio-Menü an“, meint Sascha Mroch. „Bei uns stammen Komponenten des Mittagessens aus kontrolliert ökologischem Anbau. Da wurde zum Beispiel die Kartoffel aus der Region konservativ angebaut, während das Fleisch ein Bio-Siegel trägt.“

Zusätzlich werden kulinarische Aktionstage geboten. Neben Salatvariationen und Wok-Gerichten kommen regelmäßig Steaks auf die Speisekarte der Kost.bar in Essen. Ein weiterer Renner ist bei den Gästen der Frühstücksbrunch am Freitag. „Sehr beliebt ist dabei unser selbst kreiertes Mandel-Zimt-Granola mit Granatapfel. Ein echtes Superfood.“

Der Erfolg gibt Sascha Mroch und seinem Kost.bar-Team in Essen recht. „Ich hole mir regelmäßig das Feedback bei unseren Gästen. Die sind mit dem abwechslungsreichen und leckeren Angebot aus unserer Küche sehr zufrieden.“

Sehr zufrieden ist auch Kai-Udo Kolodziej von der Emschergenossenschaft. „Seit 2015 arbeiten wir erfolgreich mit der Kost.bar zusammen“, meint der Leiter der Operativen Facility Services. „Sascha Mroch und sein engagiertes Team kümmern sich um die tägliche Verpflegung von rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Essener Hauptverwaltung. Wir legen sehr viel Wert auf eine gesunde Ernährung, um die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten zu stärken. Das hier nach den DGE-Richtlinien „Job & Fit“ gekocht wird und die Lebensmittel bio-zertifiziert sind, kommt bei unseren Leuten sehr gut an.“

Pressekontakt:

der reporter
redaktionsbüro holger bernert
Auf dem Driesch 12a
47119 Duisburg
Telefon 0 28 41 / 887 44 51
Fax 0 28 41 / 887 44 52
Mobil 0 171 318 87 15
redaktion@der-reporter.net
www.der-reporter.net

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.