Steuerberatung Heller Consult erklärt Fehler bei Kryptogeschäften

Veröffentlicht von: Heller Consult Tax and Business Solutions GmbH
Veröffentlicht am: 25.01.2018 16:08
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Am Mittwoch 24. Jänner 2018 startete die Wiener Steuer- und Unternehmensberatung Heller Consult ihre Veranstaltungsreihe "Mittwochs wird"s Heller". Einstiegs- und Trendthema war "Bitcoins aus steuerlicher Sicht".

Kryptowährungen - seriös und sicher?
Viele Privatpersonen aber auch Unternehmer haben in den letzten Monaten mit Bitcoin-Programmen und der Wertsteigerung von Kryptowährungen satte Gewinne erwirtschaftet. Wie man sich steuerlich zu verhalten hat, wissen nur wenige. Die Wiener Steuer- und Unternehmensberatung Heller Consult hat sich auf die steuerliche und wirtschaftliche Strukturierung von Bitcoin-Geschäften spezialisiert. Ziel ist es Klienten und Kryptoanleger auf einen "steuerlegalen" Kurs zu bringen, damit diese keine Angst vor unerwarteten Besuchen der Finanzpolizei haben müssen. "Steuerlich sind Kryptowährungen Wirtschaftsgüter: daher sind Bitcoin, Monero usw. keine gesetzliche Zahlungsmittel. Der Bitcoin, auch wenn man ihn gegen Euro tauschen kann, stellt keine offizielle Währung oder Geld dar.", erklärt Mag. Andrea Frais-Kölbl, Prokuristin und Steuerexpertin bei Heller Consult, die Ausgangslage.

12 Denk-Fehler bei Kryptowährungen
Wenn Kryptoanleger steuerlegal agieren wollen, dann sollten sie nicht blauäugig sein, sondern Klarheit gewinnen. Die Vortragenden des Events Mag. Elisabeth Heller, Unternehmerin und Keynote Speaker und Mag. Andrea Frais-Kölbl erklären Risiken und Schwachstellen aber auch wie Anleger ihre steuerlichen Pflichten optimal erfüllen können. Aufgrund ihrer Arbeit mit Kryptowährungen haben die beiden Expertinnen ein E-Book zu den 12 größten Fehlern in Bezug auf Steuern bei Kryptowährungen geschrieben. "Heutzutage ist virtuell so gut wie alles möglich - die Zukunft ist digital. Bei Bitcoin und Co. es gibt viele Unkenrufe. Wir geben aber keine negativen Warnrufe, sondern möchten sachlich auf bestimmte Aspekte aufmerksam machen, die es bei Kryptogeschäften zu berücksichtigen gilt.", so Elisabeth Heller über ihre Erfahrung mit Kryptowährungen.

Auch in Zukunft wird es Heller
Nach dem erfolgreichen Auftakt wird es die Veranstaltungsreihe "Mittwochs wird"s Heller" alle 6 Wochen geben. Die Themen reichen von Datenschutzverordnung über Digitalisierung bis hin zu "Steuerschmankerln". Ziel der Veranstaltung ist es Unternehmer zusammenzubringen und zu vernetzen sowie Wissen auszutauschen. Neben der Steuerberatung Heller Consult wird es auch Auftritte von Gastrednern aus den Bereichen Recht, Finanzierung und IT geben. "Wir wollen zeigen, dass Steuerthemen nicht langweilig sein müssen!", so Elisabeth Heller über ihre Intention.

Pressekontakt:

Heller Consult Tax and Business Solutions GmbH
Natalie Kutschera
Pestalozzigasse 3 1010 Wien
01310601041
n.kutschera@hellerconsult.com
www.hellerconsult.com

Firmenportrait:

Die Steuer- und Unternehmensberatung Heller Consult Tax & Business Solutions in Wien steht zu 100 Prozent im Eigentum der Geschäftsführerin Mag. Elisabeth Heller, die seit 1982 selbständig in der Branche tätig ist. Der klare Vorteil für den Kunden liegt in der Verbindung von Unternehmensberatung und Steuerberatung. Das 20köpfige Team von Wirtschafts- und Steuer-Profis erweitert stetig sein Know-how im Bereich internationales Steuerrecht und Business Development. Seit 2012 ist Heller Consult mit seiner Beteiligungsgesellschaft InterGest® Austria Teil eines internationalen Netzwerks, das exportorientierte Unternehmen bei der Planung und Durchführung ihrer Expansion in neue Märkte unterstützt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.