"Einbruchdezernat ist beigeistert"

Veröffentlicht von: safe4u - Pressekontakt
Veröffentlicht am: 29.01.2018 12:56
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Eine Einbruchserie - zwei Immobilien - nur eine wird ausgeräumt. Den Unterschied macht safe4u

Was Roger Bühler, ein Bausachverständiger und safe4u Kunde aus dem Saarland, nun offiziell berichtet steht symbolisch für das, was deutschlandweit viele Besitzer von Gewerbeimmobilien beschäftigt: Einbruchserien und wie man sich davor schützen kann.

Das kleine Industriegebiet Saarplateau liegt am Rande von Ensdorf. Rundherum befinden sich nur Wald und Freifläche. Die direkte Verbindung zur B51 garantiert eine verkehrsgünstige Anbindung.

Zu Beginn des neuen Jahres machen sich Einbrecher dies zu Nutze und plünderten mehrere Gewerbeimmobilien - unter anderem war auch das Gebäude auf dem Nachbargrundstück unseres Kunden betroffen. Obwohl das Objekt alarmgesichert war.

Dieser Fall zeigt deutlich die Nachteile der klassischen Systeme. Oft werden nur punktuell einzelne Türen und/oder Fenster gesichert und es fehlt eine Alarm-Meldung nach draußen.

Anders bei safe4u: Unsere innovative Infraschall-Alarmanlage überwacht kontinuierlich die gesamte Gebäudehülle.

Sobald ein Eindringling versucht, die Gebäudehülle zu durchdringen - beispielsweise durch Einschlagen eines Fensters oder Aufhebeln einer Tür - entstehen Infraschall-Wellen. Diese Veränderung registriert unser System und löst Alarm aus. Auf Wunsch kann der Alarm auch mobil an eine frei wählbare Handynummer weitergeleitet werden.

Bei der Einbruchserie in Ensdorf blieb leider auch das Gebäude unseres Kunden nicht verschont.

Dank der innovativen Technologie wurde der Eindringling erkannt, BEVOR er im Gebäude war. Unser Kunde profitierte also nicht nur von unserer Alarm-Weiterleitung, sondern auch von der automatischen Wiederscharfschaltung unseres Systems. Denn im aktuellen Fall versuchten die Täter es sogar mehrmals, in das Gebäude einzudringen.

Durch die Investition in die innovative Technologie von safe4u blieb Herr Bühler von einem Einbruch verschont. Dank des integrierten Einbruchfrühwarnsystems verschreckte die safe4u Alarmanlage die Täter, bevor sie in das Gebäude eindringen konnten.

"Die Beamten vom Einbruchdezernat waren von der Funktion der safe4u beiegeistert"

Pressekontakt:

safe4u - Pressekontakt
Christine Barth
Haidering 17 65321 Heidenrod-Kemel
+49 6124 72 79 818
christine.barth@safe4u.de
www.safe4u.de

Firmenportrait:

Auf der Suche nach einer Alarmanlage, die das Leben in den eigenen vier Wänden sicherer macht, entwickelte sich safe4u Alarmanlagen. Seit 2014 existiert das Unternehmen safe4u und setzt inzwischen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz neue Maßstäbe wenn es um Alarmanlagen geht. Bereits seit 2015 ist die Vertriebszentrale für safe4u in Filderstadt, die Technik und Logistik befinden sich weiterhin in Heidenrod. safe4u ist kein anonymer Konzern aus dem Ausland: Vertrauen Sie einem inhabergeführten Familienunternehmen aus Deutschland!

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.