Mit was provoziert Tanja Playner auf der Art Biennale Basel?

Veröffentlicht von: PAKS Gallery
Veröffentlicht am: 30.01.2018 12:48
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Die Art Basel Woche und alles was in Basel zu dieser Zeit rund um die Kunst passiert

30 Januar 2018
Wien/ Basel. Ohne Pop Art ist die Kunstszene der Gegenwart nicht vorstellbar. Genau wie die Art Basel Woche und alles was in Basel zu dieser Zeit rund um die Kunst passiert. Eine der heut zu tage meist strahlenden Pop Art Künstlern - Tanja Playner bringt dieses Jahr wieder ihre Kunstwerke nach Basel während der Art Basel Woche. Aber was genau wird das? Kunstwerke, die schon bekannt sind oder etwas Neues und noch nie dagewesenes?

"Was genau das wird, werde ich nicht verraten. Auf jeden Fall werden es ein Paar neue Kunstwerke und einige neue Konzepte, die mich zurzeit als Künstlerin sehr interessieren" - sagt der Pop Art Star der Kunstszene Tanja Playner.

Die Kunstwerke der Künstlerin sind ein heisser Diskussionsstoff am Kunstmarkt so wie die Künstlerin selbst.

Die Visionen der Künstlerin werden von MAMAG Modern Art Museum auf der International Contemporary Art Biennale Basel vom 15 bis 17 Juni im Grand Hotel Euler in Basel gezeigt.

www.contemporaryartbiennalebasel.com

Pressekontakt:

MAMAG Modern Art Museum and Gallery GmbH
Heinz Playner
Schlossallee 32 3372 Blindenmarkt
+43 664 2142 885
management@paks-gallery.com
http://www.paks-gallery.com

Firmenportrait:

Die PAKS Gallery spezialisiert sich auf dem Verkauf von Unikaten, Mischtechniken, Druckgrafiken, Fotokunst als auch Kunstdrucke in limitierten Editionen mit einer guten Provenienz. Die Galerie repräsentiert erfolgreiche internationale etablierte und aufstrebende zeitgenössische Künstler der Gegenwart mit auffallendem Stil und besonderen Platz in der zeitgenössischen Kunstszene.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.