Anlagebarren Combicubes® und historische Münzen: Degussa auf World Money Fair 2018

Veröffentlicht von: Degussa Goldhandel GmbH
Veröffentlicht am: 30.01.2018 17:32
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

Auf der größten Münzenmesse weltweit, der "World Money Fair", die vom 2.- 4. Februar 2018 im Estrel Congress Center in Berlin stattfinden wird, zeigt die Degussa Goldhandel GmbH zahlreiche Ausstellungsstücke aus ihrem breiten Angebot, das in der Edelmetallbranche als das wahrscheinlich Vielfältigste bezeichnet werden kann. So werden unter anderem neue innovative Produkte aus dem Bereich der Vermögensanlage sowie wertvolle historische Münzen zu sehen sein.

Ein besonderes Highlight aus dem Anlagesegment sind die im zweiten Halbjahr 2017 neu eingeführten und überaus erfolgreichen Degussa Combicubes®. Hierbei sind 100 einzelne Goldbarren der höchsten Feinheit mit einem Gewicht von jeweils einem Gramm in einem praktischen Plastikbehälter zusammengefasst. Bisher konnten Anleger kleinere Goldbarren hauptsächlich nur einzeln verpackt erwerben, was sie im Vergleich zu größeren Barren durch den aufwendigen Herstellungsprozess eher teuer machte und die Lagerung schwieriger gestaltete. Beim Combicube® können die Barren stückweise je nach Bedarf aus dem Gesamtverband herausgenommen werden, was sie besonders für Anleger, die gerne über viele einzelne kleine Goldeinheiten verfügen, interessant macht.

Die Combicubes® sind darüber hinaus in edlen Holzschatullen mit je 4 x 100 Gramm Goldbarren erhältlich und werden auf der Messe ausgestellt. Diese speziellen Boxen stellen eine kompakte Aufbewahrungsmöglichkeit und einen optimalen Schutz für die große Anzahl an Kleinbarren dar. Zudem eignen sie sich auch besonders gut zur Verwahrung in Schließfächern und Tresoren.

Für Liebhaber der Numismatik hält die Degussa seltene und besonders gut erhaltene Münzen bereit. Beispielsweise verschiedene Raritäten des Dt. Kaiserreiches. Ein weiterer Schwerpunkt sind Prägungen des Königreichs Preußen, wie doppelte Friedrichs d"or von 1840 und 1846 sowie Prägungen aus dem Königreich Hannover, zum Beispiel eine Krone Georg V. aus dem Jahr 1866.

Außerdem werden einige Stücke in Gold und Silber aus der Kaiserzeit und den ehemaligen deutschen Kolonialgebieten - hier unter anderem die "Zwei-Rupien Münze" in Silber und die seltene "15-Rupien Tabora" Notprägung in Gold aus dem sogenannten Deutsch-Ostafrika - sowie weitere interessante Prägungen aus aller Welt gezeigt.

Die Degussa wird auf der 47. World Money Fair am Messe-Stand B11 zu finden sein. Das Angebot der Degussa gibt es in den zahlreichen Niederlassungen sowie im Online-Shop unter www.degussa-shop.de (http://www.degussa-shop.de).

Messe-Informationen
World Money Fair
2. - 4. Februar 2018
Estrel Congress Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
www.estrel.com (http://www.estrel.com)

Bildquelle: Degussa Goldhandel

Pressekontakt:

fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97 61348 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Firmenportrait:

Der Name Degussa ist wie kein anderer Synonym für Qualität und Beständigkeit in der Welt der Edelmetalle. Diese Tradition wird heute von der Degussa Goldhandel GmbH fortgeführt, die seit dem Jahr 2011 am Edelmetallmarkt aktiv ist. Als weltweit operierendes Unternehmen für Gold, Silber und Platinmetalle ist die Degussa seitdem zum Marktführer unter den bankenunabhängigen Edelmetallhändlern aufgestiegen.

An zehn nationalen sowie an den internationalen Standorten London, Zürich, Genf und Madrid bietet die Degussa ihre breite Produktpalette an. Neben Barren, Münzen, Numismatik und Goldgeschenken stehen den Kunden Onlineshops und Services wie beispielsweise Altgold-Ankauf, Einlagerung sowie eine Online-Ideenplattform für eigene Produktideen zur Verfügung. Durch seine Edelmetallkompetenz in Handel, Recycling und Produktion für industrielle Kunden bildet das Unternehmen den Edelmetallkreislauf vollständig ab.

Die Degussa Unternehmensgruppe erzielte im Jahr 2016 einen Kundenumsatz von circa 1,9 Milliarden Euro. Die Mitarbeiterzahl erhöhte sich von 145 Mitarbeitern in 2015 auf über 150 Mitarbeiter in 2016.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.