Die Auswirkungen des Klimawandels auf Photovoltaikanlagen

Veröffentlicht von: Ökologische Solarreinigung
Veröffentlicht am: 01.02.2018 09:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Die 4 Goldenen Regeln für Photovoltaik Betreiber

(NL/7401137830) Die Auswirkungen des Klimawandels kann man in vielen Bereichen des täglichen Lebens erkennen. Auch Photovoltaikanlagen in Deutschland sind von den klimatischen Veränderungen betroffen.

Extremwetterlagen stellen bereits heute erhöhte Anforderungen an Planung und Konstruktion von Photovoltaikanlagen. Auch Blitzschutz und technische Wartung sind bisher bei kleinen und mittelgroßen PV Anlagen vernachlässigt worden. Hier findet ein Umdenken statt.

Die Verschiebung der klassischen Jahreszeiten brachte schon manchen Anlagenbetreiber ins Grübeln. Die gewohnte Stromernte stellt sich einfach nicht mehr ein. In den klassisch ertragsstarken Zeiten von März bis Oktober wird nämlich die Zunahme von trübem, bewölktem Wetter verzeichnet. Bei wechselnder Bewölkung und abgeschwächtem Sonnenschein bringen bereits leicht verschmutzte Module zusätzlich signifikant höhere Verluste. Darauffolgende Hitzephasen zwingen die PV Anlagen auch wieder in die Knie. Überhitzte Module produzieren trotz Sonnenschein einfach weniger Strom.

Möchten die Betreiber von Photovoltaik Anlagen auch weiterhin stabile Sonnenstrom Erträge einfahren, ist ein Umdenken erforderlich. Im Fachbeitrag "Die 4 Goldenen Regeln für Photovoltaik-Betreiber" erfährt der Photovoltaik Eigentümer die Stellschrauben für technisch maximale Stromerträge in Zeiten des Klimawandels. Auch die Nutzungsdauer einer Photovoltaikanlage lässt sich auf diese Weise deutlich optimieren.

Werden Die 4 Goldenen Regeln für Photovoltaikbetreiber beachtet, haben Sie eine gute Grundlage für eine langjährig erfolgreiche Solarstromernte. Auch in ungünstigen Photovoltaikjahren und in Zeiten des Klimawandels. Mit den 4 Goldenen Regeln gewinnt der Photovoltaik Betreiber monetär und verbessert seinen ökologischen Fußabdruck.

Pressekontakt:

Ökologische Solarreinigung
Michael Mattstedt
Krautgartenweg 14 82239 Alling
08141 - 889 5 887
redaktion@solarreinigung-richtlinien.de
www.solarreinigung.com

Firmenportrait:

Lesen Sie den kompletten Fachbeitrag auf:
https://www.fachzeitungen.de/fachbeitraege/die-4-goldenen-regeln-fuer-photovoltaikbetreiber-10264818/


Die "Ökologische Solarreinigung" ist ein mittelständischer Handwerksbetrieb mit Sitz in Alling, im Westen von München bei Fürstenfeldbruck.
Die Ökologische Solarreinigung hat eine völlig schadensfreie und (für den Kunden) wirtschaftlich erfolgreiche Solarreinigung entwickelt. Wir verzichten bewußt auf den Einsatz von riskanten Hilfsmitteln wie rotierende Bürsten, entmineralisiertes Wasser und Reinigungschemie. Eine fachmännische PV Reinigung kann so die Risiken von Mikroverkratzung und Rauhigkeit des Glases auf Null reduzieren. Die handwerklich hochwertig ausgeführte Photovoltaikreinigung bewirkt eine langanhaltende Sauberkeit bei Stromerträgen am technisch möglichen Maximum. Auch an den sehr emissionsreichen Standorten in der in Landwirtschaft und Gewerbe.
Dezentrale, regenerative Energiequellen in Bürgerhand sind ein junger und sinnvoller Ansatz. Es ist uns ein Anliegen, dass Photovoltaikanlagen wirtschaftlich erfolgreich und nachhaltig betrieben werden. Es genügt jedoch nicht, einmalig zu investieren. Unsere Fallstudien dokumentieren, dass Photovoltaikanlagen, die von Zeit zu Zeit von uns gereinigt und gepflegt werden leistungsstärker sind, weniger Schäden und eine längere Nutzungsdauer aufweisen.
Interessante Fachbeiträge und Tipps für erfolgreiche PV Betreiber finden Sie auf unserer Internetseite www.solarreinigung.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.