Gehen die Kurse jetzt nach oben?

Veröffentlicht von: PIM Gold und Scheideanstalt GmbH
Veröffentlicht am: 05.03.2018 13:08
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Edelmetalle machten in den vergangenen Monaten des Jahres 2017 keine besonders großen Sprünge. Speziell Gold und Silber haben ihr vorhandenes Kursanstiegspotenzial noch nicht entfalten können. Experten sind davon überzeugt, dass es bei den Edelmetallkursen im Grunde nur in eine Richtung gehen kann: Anstieg.

Das Jahr 2017 wurde von vielen Experten als das Gold-Jahr gesehen. Doch so richtig viel ist davon noch nicht zu sehen. Bei Silber sieht es genauso aus. Was ist los? Warum bleiben die beliebten Edelmetalle hinter den Erwartungen zurück?

Im Jahresverlauf konnte man sehr intensive Aktivitäten im Papiergold- und -silber-Markt erkennen. Deuteten sich positive Kursentwicklungen bei Gold und Silber an, konnte man zeitgleich enorma Verkaufspositionen an Papieren feststellen, die an den Gold- und Silberpreis gekoppelt waren und sich entsprechend auf die Preise auswirken. Man könnte glauben, dass es sich hier um gezielte Maßnahmen handelte, die den Kursanstieg dieser Edelmetalle abbremsen sollten. Allerdings kann das natürlich alles auch ein Zufall sein.

Wende in Sicht, jetzt ist es Zeit, zu kaufen!

Die politische Situation auf unserem Planeten wird dramatischer. Die USA und Nordkorea stehen vor einem Krieg, Moskau wurde mit weiteren Sanktionen seitens der USA belegt, die Goldreserven der Staaten werden aufgestockt. Die Preise reagieren bereits auf die politischen Stürme. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es nun endgültig geschehen wird und sowohl Gold als auch Silber nun unmittelbar vor der überfälligen Preisentwicklung nach oben stehen. Es ist deshalb empfehlenswert, jetzt noch einmal die Spargroschen zusammen zu suchen und sowohl Gold als auch Silber zu erwerben.

Alles deutet darauf hin, als würde 2017 tatsächlich ein äußerst spannendes Jahr für Gold werden. Die Goldumsätze der Goldanbieter zeigen auch, dass das Gold derzeit so beliebt ist wie lange nicht mehr. Große Unsicherheit, was die politische Situation in der Welt und die Weltwirtschaft angeht, bewegt die Menschen in den sicheren Hafen Gold. Und damit sind diese auch gut beraten. Wer freies Geld zur Verfügung hat und nach guten Anlagemöglichkeiten sucht, ist bei dem wertvollen Metall gut aufgehoben. Gold gehört in jedes Portfolio. Experten raten, 20% des Vermögens in Gold zu investieren. Etwas mehr schadet aber sicher nicht.

Die PIM Gold und Scheideanstalt GmbH (http://pim-gold.com) mit Geschäftsführer Mesut Pazarci, aus Heusenstamm bietet den physischen Kauf der Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium an. Damit können die Chancen unterschiedlicher Edelmetalle miteinander vereint werden. Die Lagerung im Zollfreilager ermöglicht es den Kunden der PIM, jederzeit ihre Edelmetalle physisch abzuholen und mit nach Hause zu nehmen. Mehr Sicherheit geht nicht.

Bildquelle: Fotolia, Urheber: Thomas Reimer, ID: #31897254

Pressekontakt:

PIM Gold und Scheideanstalt GmbH
Mesut Pazarci
Industriestraße 31 63150 Heusenstamm
+49 (0) 6104 802 96 0
morderator@pim-presse.de
http://pim-gold.com

Firmenportrait:

Die PIM GOLD und Scheideanstalt GmbH ist einer der führenden Edelmetalllieferanten in Deutschland und auch in Europa. Der Markt der Edelmetallraffinerien und -großhändler ist überschaubar. PIM GOLD zeichnet sich im Wettbewerb durch seine Flexibilität, seine Vielfalt und vor allem durch seine guten Preise aus.

Seit der Gründung im Jahr 2008 hat sich innerhalb der jungen Firmenhistorie vieles verändert. Schritt für Schritt und Jahr für Jahr entwickelt sich das Wachstum unseres Unternehmens immer weiter und das mit großem Erfolg.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.