Die passenden Behandlungsmethoden bei Haarausfall

Veröffentlicht von: Haarop24
Veröffentlicht am: 13.03.2018 09:40
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Die Behandlung mit Medikamenten

Bevor Sie eine Haartransplantation in der Türkei (https://www.meinehaartransplantation.net/haartransplantation-tuerkei-erfahrung-mit-vorher-nachher-bilder/)Betracht ziehen, ist es immer ratsam in Abstimmung mit einem Arzt eine Medikamenten-Therapie zu beginnen.

Diese ist einfacher in der Durchführung, deutlich billiger und ist in der Anwendung risikofreier.

Dazu suchen Sie am besten einen erfahrenen Dermatologen (Hautarzt) auf, der Ihren Status überprüft und weitere Maßnahmen einleitet.

Derzeit sind zwei erwiesenermaßen effektive Medikamente auf dem Markt, die bei der Therapie von androgenetischem Haarausfall eingesetzt werden.

- Minoxidil
- Finasterid

Minoxidil ist eine Salbe, die Sie auf die Kopfhaut auftragen. Der Wirkstoff dieser Salbe ist "Reagaine", das die gesamte Durchblutung der Haarfollikel anregen soll. Ein Haarfollikel ist hierbei nichts anderes als eine zusammengehörige Gruppe von Haaren.

Finasterid kommt in Tabletten-Form und überzeugt dementsprechend durch seine einfache Einnahme. Darüber hinaus ist es sehr preiswert. Eine Tabeltte kostet 1?. Das würde bei täglicher Anwendung nur 365? an Kosten im Jahr bedeuten.

Was Finasterid seine Effektivität verleiht, ist der Hauptwirkstoff "Propcia". Dieser reduziert das für die Haarwurzeln schädliche DHT (Dihydrotestosteron). DHT ist nämlich höchst androgyn bzw. männlich und kann bei zu hohen Werten, die Wachstumszyklen drastisch verkürzen.

Die Folge ist, dass Haare schneller ausfallen als sie nachwachsen können.

Es ist auch möglich in den Hormon-Spiegel einzugreifen und allgemein die Menge an Hormonen zu reduzieren, womit auch weniger DHT entsteht. Jedoch raten wir Ihnen hiervon ab, da die Nebenwirkungen gravierend aufallen können.

Finasterid erzielt einen ähnlichen Effekt mit weitaus weniger Eingriffen ins Hormonsystem. Es reduziert lokal begrenzt das Enzym 5 Alpha Reduktase, wodurch automatisch die Produktion von DHT abnimmt. Und als Folge die Haare wieder einen normaleren Wachstumszyklus erhalten.

Pressekontakt:

Haarop24
Felix Meyer
Moselstrasse 8 55118 Mainz
0164556738
e_markt@web.de
https://www.meinehaartransplantation.net/

Firmenportrait:

Hier dreht sich alles rund um das Thema Haartransplantationen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.