Shoppen, Schlemmen und Wohnen mit Ostseepanorama. Das "First" am Selliner Hochufer ist eröffnet.

Veröffentlicht von: Carsten Sydow
Veröffentlicht am: 16.03.2018 09:08
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Das Bauprojekt "First" stellt sich am 23. März 2018 nach zweijähriger Bauzeit offiziell der Presse und Multiplikatoren der Insel Rügen vor.

Es ist geschafft. Mit dem "First" ist der bauliche Abschluss an der Ecke Wilhelmstrasse und Hochuferpromenade vollendet. Genau an dieser Stelle, wo einst das traditionelle "Strandhotel Sellin" von 1897 bis Ende der 90er Jahre die Kante der Hochuferpromenade prägte, eröffnet in bester Lage über dem Selliner Hauptstrand das "First", ein Gebäude in der architektonischen Anlehnung an das Strandhotel. "First" steht für Shopping im Erdgeschoss an der Wilhelmstrasse in sechs ausgewählten Modegeschäften, Schlemmen mit Meerblick an der Hochuferpromenade und Wohnen mit Hotel-Service.
Sellin steht seit über hundert Jahren für eine herausragende Bäderkultur an der Ostsee und erhält mit diesem Neubau ein weiteres elegantes Wahrzeichen für Besucher und Einheimische mit einer Strahlkraft über Rügen hinaus.

Markstein in Sellin mit langer Geschichte

Etwa zeitgleich mit der 1896 angelegten Wilhelmstrasse, der zentralen breiten Allee auf dem Weg zum Strand, baute der Selliner Fischersohn Carl Richert 1897 das "Standhotel", direkt an der Ecke Wilhelmstrasse und Hochuferpromenade. Dieser Prachtbau, im Stil der Bäderarchitektur erbaut, gehörte zu den ersten Adressen Rügens. In der Nachwendezeit
hatte das altehrwürdige Strandhotel sichtbar seine besten Zeiten hinter sich gelassen und wurde 1998 abgerissen. Seitdem war dieser exponierte Platz in der Wilhelmstrasse eine Baubrache. 15 Jahre wurde über das geeignete Konzept für das Baugrundstück in allerbester Lage gerungen, diskutiert und geplant.

Die große Herausforderung war, an dieser, den Ortskern von Sellin prägenden Stelle, die historische Bäderarchitektur mit den modernen Anforderungen eines luxuriösen Appartementhauses mit gehobenem Einzelhandel und Gastronomie im wahrsten Sinne des Worten unter 'ein Dach' zu bringen. Dabei ist das historische Vorbild des Wintergartens an der Hochuferseite, wo sich Restaurant und Bar befinden, in die moderne Architektur einbezogen worden.

Der Komplex des "First" umfasst 47 Eigentumswohnungen zwischen 53 bis 214 qm, davon mehr als zwei Drittel mit der Aussicht auf die Ostsee, das Restaurant sowie Läden entlang der Wilhelmstraße. Damit haben Flaneure fortan ein neues und attraktives Ziel auf dem Weg zum Strand und zur Seebrücke.

"Besonders stolz sind wir auf die Dachlandschaft mit einem Hallenschwimmbad mit Blick auf die Ostsee, den Wellnessbereich mit Saunen und einer großzügigen Sonnenterrasse", sagt Bauherr Dr. Jürgen Tiemann, geschäftsführender Gesellschafter der Berliner KapHag. Im Hallenbad genießen Bewohner und Gäste das einzigartige Gefühl, als schwimmen sie in der 'oberen Etage der Ostsee', schwärmt Dr. Tiemann über sein "Herzensprojekt".

Einzelhandel, Restaurant und Wohnen

Im Erdgeschoss des "First" an der Promenade zur Wilhelmstrasse laden sechs Geschäfte mit Mode- und Accessoires-Angeboten zum entspannten Shoppen ein. Dazu gehören Shops von Schiesser, Anika Schuh, Bugatti, style by donna, Düne24 und Wellensteyn mit einer Viefalt von bekannten Marken im Angebot..

Das Restaurant "Weinwirtschaft" mit dem Wintergarten und der Terrasse direkt an der Hochuferpromenade wird von arcona Hotels & Resorts betrieben und bietet seinen Besuchern regionale Speisen bei schönstem Ausblick auf die Ostsee.

Den Wohnungseigentümern der 47 Apartments, die ihre Wohnungen an Feriengäste vermieten, bietet arcona den Service der Vermietung und des Marketings für die Appartements an. Außerdem nutzen Eigentümer und Feriengäste auf Wunsch den Vorteil eines individuellen hotelähnlichen Full-Service durch arcona.

Das Eröffnungsprogramm am Freitag, 23. März 2018

Zwischen 11.00 und 15.00 Uhr wird die Shoppingzeile und die Gastronomie des "First" offiziell eröffnet. Neben kurzen Ansprachen der Bauherren erwarten die Besucher Führungen durch das Gebäude.

Adresse
Wilhelmstrasse 24
18586 Ostseebad Sellin

Bauherr und Projektentwickler

Bauherr und Projektentwickler des "First" ist die inhabergeführte KapHag Architektur und Bau Gesellschaft mbH aus Berlin. Die 1964 gegründete Unternehmensgruppe KapHag ist Spezialist für die Entwicklung von Immobilien in den Segmenten Büro, Einzelhandel, Hotels und soziale Einrichtungen.

Das Angebot der KapHag deckt den gesamten Wertschöpfungsprozess von Immobilien ab - von der Projektentwicklung und -realisierung, über die Vermarktung bis hin zum Facility Management und der Revitalisierung. Mit Unternehmenssitz in Berlin realisierte KapHag seit 1982 Investitionsvolumen von über 2 Milliarden Euro.

Downloadlink für Text, aktuelle und historische Fotos:
https://www.dropbox.com/sh/b8vljbhrivsmvs1/AABkFqbdKNxlX1FZ4tcN6haTa?dl=0

Kontakt KapHag Architektur und Bau Gesellschaft mbH:

Annett Möller
Stromstraße 47
10551 Berlin
Tel.: +49 (0)30 315 84 - 525

Pressekontakt:

Carsten Sydow
Carsten Sydow
Ramdohrstr. 19 28205 Bremen
0421-430444
sydow@spirit-parcs.de
spirit-parcs.de

Firmenportrait:

Architektur & Wohnen

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.