Die Zukunft des Marketings greifbar machen

Veröffentlicht von: Future Candy GmbH
Veröffentlicht am: 20.03.2018 12:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - FUTURE CANDY auf dem OMR Festival 2018:
Wir zeigen innovatives Marketing mit
VR, AR und AI

"Einer der heißesten Trends für Marketing-Entscheider ist Augmented Reality (AR). Ähnlich wie vor 10 Jahren das Social Web entstanden ist, kommt jetzt AR und verändert alles" sagt Nick Sohnemann, Gründer und CEO von FUTURE CANDY. Er rät Unternehmen, schon heute eine AR-Marketingstrategie zu entwickeln.

Auf dem OMR Festival 2018 stellt FUTURE CANDY drei innovative Technologien vor, welche das Marketing der Zukunft maßgeblich prägen werden: Virtual Reality, Artificial Intelligence und natürlich Augmented Reality. Auf dem Stand P 15 E in Halle A4 werden diese Technologien erlebbar gemacht. Im Erstgespräch berät das FC-Team Unternehmen anhand konkreter Anwendungsbeispiele zu Möglichkeiten und Potenzialen der individuellen Integration von VR, AR und AI in die eigene Marketingstrategie.

Marktdurchdringung erreicht

Die drei Technologien: VR - im Gamingbereich, AR - durch Pokemon Go und AI - mit dem Amazon Echo sind längst in der breiten Bevölkerung angekommen. Jeder Entscheider sollte sie daher auf dem Radar haben, da das Unternehmenswachstum mittel- und langfristig nicht nur vom Einsatz neuer Technologien, sondern vor allem deren effizienter Integration in Unternehmensprozesse abhängen wird.

FUTURE CANDY befähigt Entscheider die Implikationen dieser zukunftsweisenden Technologien zu verstehen und mit ihnen umzugehen. Konstanze Kossack, COO von FUTURE CANDY erläutert, wie sich diese Aufgabe umsetzen lässt: "Wir lassen unsere Kunden Technologien ausprobieren und versetzen sie so in die Lage, mit persönlichen Erfahrungswerten und unserer Beratungskompetenz Entscheidungen über den Einsatz von Innovationen zu treffen. Dieser Schritt ist überlebensnotwendig für Unternehmen, denn innovative Technologien wie AR werden in Zukunft an vielen Stellen Einfluss auf unseren Alltag nehmen. Sie sind die Problemlöser von morgen."


Technologien verändern alle Branchen und viele Unternehmensbereiche

Die Integration innovativer Technologien werden alle Branchen und Unternehmensbereiche betreffen. Ob für die Automotive, Finanz-, Logistik- oder die Retail-Branche - die Einsatzmöglichkeiten sind immens und wachsen durch die große Nachfrage am Markt rasant.

Praxis im Umgang mit zukunftsweisenden Technologien auf dem OMR Festival

Der Beratungsansatz von FUTURE CANDY basiert auf umfassender Expertise zu relevanten technologischen Innovation und deren Integration in sämtliche Branchen und Unternehmensbereiche. Auf dem OMR Festival konzentriert sich die Innovationsagentur jedoch auf den Einsatz von VR-, AR- und AI-Anwendungen im Marketingresort. In Halle 4, Stand P15E führt FUTURE CANDY interessierte Besucher mittels Live-Anwendungen und intensiven Beratungsgesprächen in das Digitalmarketing der Zukunft ein.

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.futurecandy.com

Über die FUTURE CANDY GmbH:

Pressekontakt:

Future Candy GmbH
Konstanze Kossack
Gotenstr. 6 20097 Hamburg
+49. 40. 52 47 66 6-0
konstanze@futurecandy.com
http://futurecandy.com

Firmenportrait:

Die FUTURE CANDY GmbH ist eine Innovationsagentur aus Hamburg, die 2013 gegründet wurde. Die Agentur befasst sich mit den neuesten Technologien und Innovation. Sie befähigt ihre Kunden, neue Technologien und somit die Digitalisierung durch Ausprobieren zu verstehen. So erhalten Kunden die Möglichkeit, anhand unterschiedlicher Angebote, die Zukunft mit allen Sinnen kennenzulernen. Zudem berät und begleitet Future Candy Kunden bei der Kreation und Umsetzung von innovativen Projekten.
Das Produktportfolio von FUTURE CANDY besteht aus Keynotes, Events, Workshops, Projekten, Silicon Valley Trips, Tech Flats und Consulting. Neben dem Headquarter in Hamburg gibt es noch weitere Standorte in Berlin und San Francisco.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.futurecandy.com/

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.