Rückblick auf die Controlware IT-Security Roadshow 2018: "Security Trends - Machine Learning, UEBA und Controlware Managed Cyber Security Services"

Veröffentlicht von: Controlware GmbH
Veröffentlicht am: 23.03.2018 11:56
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Dietzenbach, 21. März 2018 - Controlware, renommierter deutscher Systemintegrator und Managed Service Provider, gab auf der diesjährigen IT-Security Roadshow Einblicke in die wichtigsten aktuellen und zukünftigen Sicherheitstrends. Über 400 Besucher nutzten die Veranstaltungen im Februar und März, um sich in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Hanau, Stuttgart, München und Wien über die neuesten Entwicklungen in der Cyber Security zu informieren.

Die Attacken der Cyber-Kriminellen sind raffinierter denn je: Oft nutzen Angreifer maßgeschneiderte, in vermeintlich harmlosen Dateien versteckte Advanced Persistent Threats, um Unternehmensnetzwerke zu infiltrieren und über Monate hinweg wertvolle Daten abzuziehen. Klassische signaturbasierte Sicherheitslösungen haben diesen gezielten Attacken wenig entgegenzusetzen. Um einen verbesserten Schutz sicherzustellen und Einbrüche rechtzeitig zu erkennen, sind IT-Abteilungen daher gut beraten, zu ihrem bestehenden Anti-Malware-System ergänzend signaturlose Technologien wie Sandboxing oder Data Breach Detection einzusetzen.

Auf der Controlware IT-Security Roadshow 2018 präsentierten die Controlware Experten zusammen mit den Partnern Check Point, Exabeam, Fortinet, Palo Alto Networks und Symantec innovative Lösungen zur Abwehr mehrstufiger Malware. Im Fokus standen dabei Technologien wie Machine Learning, Künstliche Intelligenz und UEBA (User & Entity Behaviour Analytics), die es Unternehmen ermöglichen, Bedrohungen anhand ihres Verhaltens und global bereitgestellter Threat-Informationen automatisiert zu identifizieren. Darüber hinaus erfuhren die Besucher, welche Optionen ihnen das Controlware Cyber Defense Center bei der inhaltlichen Unterstützung ihres Security-Betriebs bietet.

Mario Emig, Head of Information Security Business Development bei Controlware, erklärt: "Die Zahl der Angriffe mit Ransomware ist im vergangenen Jahr massiv gestiegen, und wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend 2018 weiter verschärfen wird. Auf unserer Roadshow konnten sich die Teilnehmer davon überzeugen, dass sich erfreulicherweise auch die Security-Lösungen dynamisch weiterentwickeln und die Hersteller neue Wege beschreiten - etwa, wenn Hersteller ihre bestehenden Lösungen durch den Einsatz von Machine Learning und Künstlicher Intelligenz aufwerten oder um neue Lösungsbausteine erweitern."

Pressekontakt:

H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7 91088 Bubenreuth
09131 / 812 81-0
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
www.h-zwo-b.de

Firmenportrait:

Über Controlware GmbH
Die Controlware GmbH, Dietzenbach, ist einer der führenden unabhängigen Systemintegratoren und Managed Service Provider in Deutschland. Das 1980 gegründete Unternehmen entwickelt, implementiert und betreibt anspruchsvolle IT-Lösungen für die Data Center-, Enterprise- und Campus-Umgebungen seiner Kunden. Das Portfolio erstreckt sich von der Beratung und Planung über Installation und Wartung bis hin zu Management, Überwachung und Betrieb von Kundeninfrastrukturen durch das firmeneigene ISO 27001-zertifizierte Customer Service Center. Zentrale Geschäftsfelder der Controlware sind die Bereiche Network Solutions, Unified Communications, Information Security, Application Delivery, Data Center und IT-Management. Controlware arbeitet eng mit national und international führenden Herstellern zusammen und verfügt bei den meisten dieser Partner über den höchsten Zertifizierungsgrad. Das rund 700 Mitarbeiter starke Unternehmen unterhält ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz mit 16 Standorten in DACH. Im Bereich der Nachwuchsförderung kooperiert Controlware mit sechs renommierten deutschen Hochschulen und betreut durchgehend um die 50 Auszubildende und Studenten. Zu den Unternehmen der Controlware Gruppe zählen die Controlware GmbH, die ExperTeach GmbH, die Networkers AG und die Productware GmbH.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.