Sind Koffeintabletten schädlich?

Veröffentlicht von: Koffeintabletten-Ratgeber
Veröffentlicht am: 28.03.2018 09:32
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Wir gehen der Sache auf den Grund.

In Zeiten des immer größer werdenden Leistungsdrucks greifen neuerdings viele Menschen zu Nahrungsergänzungsmitteln wie z.B. Koffeintabletten. Wir haben uns mit Katharina Ebersbach, der Betreiberin des Onlineportals Koffeintabletten-Ratgeber.info getroffen und über das Thema unterhalten.

27.03.2018 Leipzig - Der Markt für Nahrungsergänzungsmittel ist riesengroß. Koffeintabletten nehmen hierbei in jüngerer Vergangenheit eine immer prominentere Rolle ein. Die wachmachende und leistungssteigernde Wirkung von Koffein scheint in den kleinen Tabletten wie neu entdeckt. Das mag mitunter an der einfachen Einnahme und der schnellen Wirkung der Tabletten liegen. So profitieren auch diejenigen, die keinen Kaffee trinken mögen. Doch ist das alles wirklich so unbedenklich? Hierauf antwortet uns Katharina Ebersbach, die Betreiberin eines Onlineratgebers über Koffeintabletten (https://koffeintabletten-ratgeber.info):
"Bei Koffeintabletten verhält es sich wie bei vielen anderen Nahrungs- & Genussmitteln. Die Dosis macht das Gift. Generell sind Koffeintabletten bis zu einer Dosierung von 200mg frei erhältlich und unbedenklich, wenn man sich an die Einnahmeempfehlungen der Hersteller hält. Ich könnte Ihnen jetzt im Detail die biochemischen Wirkungsweisen und die maximal empfohlenen Einnahmemengen benennen. Jedoch kommen die Hersteller Ihrer Aufklärungspflicht detailliert nach, so dass sich die Verbraucher nur an die Einnahmeempfehlungen halten müssen. Bei Koffein handelt es sich hierbei auch nicht um eine neuartige Erscheinung, sondern um einen gut erforschten Wirkstoff der uns bereits seit geraumer Zeit bekannt ist."
Dies nimmt uns zunächst einmal die Scheu vor dem Thema. Wir haken nach und wollen wissen, wer denn häufig zum Kundenkreis für Koffeintabletten gehört und was man sich von der Einnahme verspricht:
"Es gibt unterschiedliche Kunden und Kaufmotive. Zum einen sind da diejenigen, die sowohl zu Hause als auch beruflich stark beansprucht werden und sich tagsüber stark ermattet und ermüdet fühlen, obwohl sie sich noch etwas für den Tag vorgenommen hatten. Hier bietet sich die Einnahme von Koffeintabletten an, um die Müdigkeit zu vertreiben. Natürlich kann dies kein dauerhafter Ersatz für Erholungsphasen sein, aber es hilft um kurzfristig den Motor wieder anzuwerfen. Auch Studenten, die in Lernphasen ihre Konzentrationsfähigkeit über einen längeren Zeitraum nicht aufrechterhalten können, bedienen sich gerne der positiven Wirkung von Koffeintabletten. Darüber hinaus ist die Einnahme auch bei sportaffinen Personen sehr beliebt und sorgt vor dem Training nicht nur für ein Hallo-Wach-Erlebnis, sondern fördert auch die Leistungsfähigkeit während des Workouts. Insgesamt lässt sich also nicht ein klassischer Kunde für Koffeintabletten ausmachen."
Wir verstehen nunmehr, dass man sich bei der Einnahme von Koffeintabletten verantwortungsbewusst an die Einnahmeempfehlungen der Hersteller halten sollte, um von einer unbedenklichen Wirkungsweise des Koffeins profitieren zu können. Wie man die vielen positiven Effekte von Koffeintabletten erzielen kann, wo aber auch Risiken bestehen lesen wir auf der Webseite von Frau Ebersbach nach. Wir bedanken uns bei Frau Ebersbach für das nette Gespräch & resümieren, dass wir dem Thema nun viel aufgeschlossener gegenüberstehen. Wenngleich uns unser Kaffee in der Redaktion eindeutig lieber ist als eine Tablette, können wir uns vorstellen, dass dies für viele Menschen eine gelungene Alternative darstellen kann.

Pressekontakt:

Koffeintabletten-Ratgeber
Katharina Ebersbach
Karl-Liebknecht-Strasse 84 04275 Leipzig
0341 14 89 66
k.ebersbach@koffeintabletten-ratgeber.info
https://koffeintabletten-ratgeber.info

Firmenportrait:

Im Onlineportal Koffeintabletten-Ratgeber.info werden die relevanten Informationen ohne viel Schnickschnack präsentiert. Demnach ist es für all diejenigen zu empfehlen, die sich eingehender über das Thema informieren möchten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.