NetModule Connectivity Suite 2.0 ermöglicht webbasiertes Management von IoT/Industrial Routern

Veröffentlicht von: NetModule AG
Veröffentlicht am: 03.04.2018 10:56
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) -

In Zeiten von IoT und Industrie 4.0 sind sichere und robuste Netzwerke Voraussetzung für den schnellen Datenaustausch von Anwendungen. Durch die steigende Anzahl von Routern in den Netzwerken wird deren Verwaltung zudem immer aufwändiger. Hier setzt NetModule (http://www.netmodule.com)mit seiner Connectivity Suite 2.0 an: Diese webbasierte und modulare Management-Plattform ermöglicht den Administratoren die sichere Integration, Konfiguration und Verwaltung ihrer im Netzwerk eingesetzten Router. Damit lassen sich sichere und einfache Netzwerke einfach erstellen sowie Probleme schnell identifizieren und lösen. Die Connectivity Suite ist leistungsstark genug für Projekte mit mehreren hundert Routern und kann so mit der Anwendung mitwachsen.

Als zentrale Komponente liefert ein Dashboard die Übersicht über die Plattform:
-Die Komponente Health (Zustand) indiziert den Status der Geräte.
-Die Geräteliste zeigt alle Router mit ihren Merkmalen (Typ, Firmware Version on Online-Status), und welchen Sub-Netzwerken sie angehören.
-Konfiguration ermöglicht die Vorbereitung und Verwaltung der Einstellungen.
-Die Funktion Deployment ermöglicht das Einspielen von Konfigurationen und die Verwaltung geplanter Updates.

Über das Dashboard erfolgt auch das Geräte-Management. Vorteilhaft ist eine optionale Gruppierung der Router, zur Sortierung und zur Vereinfachung der Konfigurationen und Firmware-Updates. Einzelne Geräte oder Gerätegruppen lassen sich wiederum einzelnen Usern oder Usergruppen zuordnen.
Die Plattform enthält eine hochmoderne REST API, die direkt in die Anwendungen integriert wird. REST steht für Representational_State_ Transfer und ist ein modernes Software-Interface für die M2M-Kommunikation. Die VPN-Verbindungen zwischen der Plattform und den Routern setzen sich selbständig auf, wobei die Verteilung der Zertifikate über OpenVPN erfolgt. Die Connectivity Suite wird vom Kunden als Applikation auf einem kommerziellen Server (e.g. Amazon) oder firmenintern (On-Premises) installiert, um Schutz und Integrität der Daten und des Informationsflusses zu gewährleisten

Zur Verschlüsselung nutzen die Connectivity Suite und die Industrial Router von NetModule neben OpenVPN auch SSL und IPsec in Kombination mit Zertifikaten und starker Verschlüsselung. Dies garantiert Vertraulichkeit, Authentizität und Integrität aller ausgetauschten Informationen und Daten.

Pressekontakt:

Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29 3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Firmenportrait:

Über NetModule AG (www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Einen Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist - Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.