Zuschüsse für Investitionen in NRW

Veröffentlicht von: imc Unternehmensberatung
Veröffentlicht am: 09.04.2018 09:40
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Zuschüsse für Investitionen in NRW

Das Regionale Wirtschaftsförderungsprogramm wird herausgegeben von der NRW Bank und fördert - finanziert unter anderem aus Mitteln der Europäischen Union - Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft aber Maßnahmen des Betriebsmittelbedarfes wie Personalkosten und Dienstleistungen.
Damit sollen Impulse gesetzt werden für die Neuerhaltung und Bewahrung von Arbeitstellen- und Generierung von Ausbildungsstellung in den besonders strukturschwachen Regionen des Landes NRW (http://www.imc-services.de/foerdermittel_zuschuesse_nordrhein_westfalen_nrw.php). Diese Regionen liegen zum einen im strukturschwachen Ruhrgebiet, mittlerweile dort eher im nördlichen Bereich, aber auch im Niederrhein und in der Region Aachen. Die Landeshauptstadt, aber auch die Rheinstädte wie Köln und Bonn profitieren nicht von diesem Programm

Für wen geeignet

Ausschließlich können gewerbliche Unternehmen gefördert werden, wenn sie betriebliche Investitionen vornehmen. Diese können zum Beispiel sein:

- Errichtung einer Niederlassung (http://www.imc-services.de/foerdermittel_zuschuesse_nordrhein_westfalen_nrw.php) und/ oder Vergrößerung der bereits vorhandenen Unternehmenssitzes
- Kauf eines Unternehmens
- Bau einer neuen Produktionsstätte und Umzug in ein Fördergebiet
- Markteinführung innovativer Produkte

Wie hoch ist die Förderung

Anteilig werden Zuschüsse (nicht rückzahlbar) zwischen 10 und 30 % der Investitionssumme finanziert. Dies ist insofern interessant, da so häufig der Eigenkapitalanteil beigesteuert werden kann. Auf Basis eines Gesamtkonzeptes - inklusive Planung von Arbeitsplätzen - werden die Zuschüsse ermittelt und nach Antragstellung ausgezahlt.

Voraussetzungen

- Der Sitz oder die Betriebsstätte muss innerhalb der definierten Region liegen.
- Es müssen Arbeitsplätze erhalten oder geschaffen werden
- Der Gesamtinvestitionsbetrag muß über 150.000 Euro liegen
- Auch hier gilt: Erst beantragen, dann die Fördermaßnahme beginnen

Programmlaufzeit
Das RWP Programm läuft vom 07.08.2017 bis zum 31.12.2020.

Pressekontakt:

imc Unternehmensberatung
Andreas Idelmann
Neuer Zollhof 3 40221 Düsseldorf
0211 - 911 82 196
idelmann@imc-beratung.de
www.imc-services.de

Firmenportrait:

Unternehmensberatung für Existenzgründung seit 1996

Experte für Businessplanerstellung und KfW-Gründerkredite

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.