Malte Mittermeier über das Behandeln von Krankheiten

Veröffentlicht von: Praxis Malte Mittermeier | Heil- & Chiropraktiker
Veröffentlicht am: 10.04.2018 11:32
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - In der chiropraktischen Praxis von Malte Mittermeier werden keine Krankheiten behandelt - wie das verstanden werden kann, erklärt Mittermeier

Sobald Menschen krank werden oder Schmerzen haben, führt ihr Weg sie direkt zum Arzt. Sie erhoffen sich durch den Besuch die Linderung der Beschwerden. Kurzum: Der Hauptgrund für den Besuch beim Arzt ist Schmerz. "Nach meinem persönlichen und auch dem Verständnis der Chiropraktik sind Symptome beziehungsweise Krankheiten oder Beschwerden lediglich Ausdruck davon, dass die normale und natürliche Funktionsweise des Körpers durch irgendetwas - vielleicht durch die Art zu leben - behindert oder gestört wird", erklärt Malte Mittermeier, Inhaber einer chiropraktischen Praxis in Verden.

Für ihn steht dadurch fest, dass das Behandeln von Krankheiten meist lediglich die Unterdrückung der Symptome ist. "Nur weil das Warnsignal des Körpers, also die Beschwerden, verstummt, heißt das noch nicht, dass der Körper wieder "gesund" ist", so Mittermeier. Natürlich ist es zunächst einmal das Anliegen eines Schmerzleidenden, Schmerzen loszuwerden. "Das birgt aber die Gefahr, dass wir nicht mehr gewahr werden, dass etwas grundsätzlich nicht richtig läuft und die Ursache des Problems immer noch da ist."

Dazu erklärt Mittermeier weiter, dass entsprechend der Idee von D.D. Palmer und B.J. Palmer die Chiropraktik seit 1895 da ansetze, wo Funktionsstörungen der meisten Regelkreisläufe im Körper ursächlich auftreten. "Und zwar an der obersten hierarchischen Steuereinheit, das ist das zentrale Nervensystem - also das Gehirn und Rückenmark im Bereich der Wirbelsäule."

Die optimale Funktion der Wirbelsäule wiederherzustellen, also Störungen im Regulationskreislauf des Nervensystems auf Ebene der Wirbelsäule zu beseitigen, so beschreibt ein Chiropraktiker eine Justierung. "Wir sagen nicht "einrenken", wir sagen "justieren mit einem gezielten Handgriff" - an der richtigen Stelle, im richtigen Winkel, mit dem richtigen Druck", hebt Mittermeier hervor.

In der chiropraktischen Praxis können Patienten also erwarten, dass keine Krankheitssymptome, sondern ursächliche Störungen beseitigt werden - damit Schmerzen nicht länger unterdrückt werden und Menschen ihrem Körper helfen, sich selbst zu helfen.

Nähere Informationen zu Malte Mittermeier und Kontakt finden Sie unter www.malte-mittermeier.de (http://www.malte-mittermeier.de).

Pressekontakt:

Praxis Malte Mittermeier | Heil- & Chiropraktiker
Malte Mittermeier
Norderstädtischer Markt 8 27283 Verden
04231 - 66 09 79 1
info@malte-mittermeier.de
https://www.malte-mittermeier.de

Firmenportrait:

Getreu seinem Credo "Dem Körper helfen, sich selbst zu heilen" verhilft Malte Mittermeier Menschen, ihr Potenzial zu entfalten und die beste Version ihrer selbst zu werden. Chiropraktik ist nicht nur sein Beruf, sondern seine Berufung, der er mittlerweile seit mehr als zehn Jahren nachgeht. Der erfahrene Chiropraktiker lebt die chiropraktische Philosophie an jedem einzelnen Tag und mit jedem Atemzug - selbst auf Konzerten hat der er schon Menschen justiert. Die Chiropraktik ist für ihn einer der besten Wege, um Beschwerden langfristig zu behandeln, da sie die Ursachen der Probleme behandelt und nicht nur die Symptome.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.