BOMBER besprüht die Rallyeautos des Teams Spirit of Frankfurt amMan bei der Allgäu-Orient-Rallye

Veröffentlicht von: Spirit of Frankfurt Motorsports e.V.
Veröffentlicht am: 18.01.2010 10:46
Rubrik: Freizeit & Hobby


BOMBER besprüht die Rallyeautos des Teams Spirit of Frankfurt amMan bei der Allgäu-Orient-Rallye
(Presseportal openBroadcast) - Das Rallye Team Spirit of Frankfurt amMan macht sich mit lokalen Spezialitäten im Gepäck auf den Weg nach Amman in Jordanien. Den richtigen Rallye Bembel Look bekommen die Höllenkisten durch den von Helge BOMBER™ Steinmann meisterhaft geführten Sprühkopf. Seit 1988 arbeitet Bomber weltweit als stilprägender Graffitiwritingkünstler, Aerosolist und Street Artist freestyle (ohne Skizze) und gestaltet freihand sowohl auf Leinwand als auch auf jedem anderen Untergrund im öffentlichen und privaten Raum mit der Farbspraydose.
„Als Lokalpatriot der ersten Stunde besprühe ich die Höllenkisten in Salzglasur Optik und wünsche den Jungs Hals- und Bembelbruch.“ so BOMBER wörtlich.
Als Gründer des Vereins für Kunst im öffentlichen Raum Einwandfrei e.V. setzt er sich für die Anerkennung von Graffitiwriting und Aerosol Art als Kulturbestandteil ein, nimmt Lobby- und Aufklärungsarbeit über diese Thematik auf. Schon während seines Studiums des Kommunikationsdesigns an der FH Darmstadt erkannte er früh die Bedeutung der Farbspraydose als ein innovatives Gestaltungstool, nicht nur im Kunst- und Designbereich, sondern auch für eine Kombinationsmöglichkeiten aus Graffiti und Design.
1992 und 1994 organsierte er die bis dahin größten Hip Hop Jam (Konzert und Ausstellung) in Europa, den Spring Jam in Frankfurt am Main. Oxygen, die weltweit erste Agentur für Graffitikunst wurde Mitte der 90er Jahre von ihm in Frankfurt gegründet. Zahlreiche Ausstellungen und Bucherwähnungen im In-und Ausland unterstreichen seine gestalterischen und künstlerischen Fähigkeiten im Umgang mit der Farbspraydose.
Zu seinen Kunden zählen u.a. Dr. Henry Kissinger (USA), Aliza Olmert (Israel), Coca Cola, Wrigley´s, Deutsche Bank, Commerzbank, MTV, Lufthansa Cargo, Red Bull, Playstation, Puma, Sven Väth, Moses Pelham und die Aktion Mensch aber auch z.B. die Aids Hilfe Frankfurt, Aktionskomitee Kinder im Krankenhaus (AKIK) und der „Social Day” der Malteser, die er alle kostenfrei unterstützt. Für die Deutsche Fußball Liga erstellte er 2005 das Liga Pokal Logo.
Für sein soziales Verantwortungsbewusstsein erhielt er 2003 den Preis „Engagiertes Unternehmen” des Landes Hessen.
In den letzten zwanzig Jahren gab er regelmäßig Graffiti Workshops für unterschiedliche Institutionen wie z.B. Deutsche Kinder und Jugend Hilfe, Aktion Mensch, Spiegelmedia, Renault Nissan AG, Schirn Kunsthalle, sowie städtischen und kirchlichen Einrichtungen.
2007 hielt er einen vielbeachteten Vortrag über seine Arbeit an der Universität Frankfurt im Institut für romanische Sprachen und bei der Pecha Kucha Night des Deutschen Architektur Museums.
2008 kuratierte er zwei große vielbeachtete Gruppenausstellungen im Rhein Main Gebiet an denen er gleichzeitig auch als Künstler teilnahm.
Spirit of Frankfurt amMan ist stolz darauf BOMBER für die Gestaltung ihrer Rallye Fahrzeuge gewinnen zu können. So können wir den anderen Teilnehmern und Menschen denen wir auf unserer Reise begegnen vor einer gepflegten Bembel-Kulisse einen Schobbe einschenken.
Nähere Informationen zu BOMBER und dem Rallye Team Spirit of Franfurt amMan gibt es unter www.bomber.de bzw. www.Spirit-of-Frankfurt-amMan.de

Team Präsentation und Einladung zur Sponsoren Party finden sie hier:
http://www.Spirit-of-Frankfurt-amMan.de/resources/SoFa_Praesentation.pdf

Pressekontakt:

Spirit of Frankfurt Motorsports e.V.
Sebastian Schulze
Obermainanlage 20
D-60314 Frankfurt am Main
Mail: info@Spirit-of-Frankfurt-amMan.de
Web: www.Spirit-of-Frankfurt-amMan.de

Firmenportrait:

Der Förderverein „Spirit of Frankfurt Motorsports e. V.“ mit Sitz in Frankfurt verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.
Zweck des Fördervereins ist der Zusammenschluss von Personen, die ideelle Ziele des Motorsportes verfolgen, die Pflege des Motorsportes in allen seinen Zweigen nach den nationalen und internationalen Sportgesetzen bei Anerkennung erforderlicher Maßnahmen zum Schutz der Natur und Umwelt, die Förderung der allgemeinen technischen Kultur des Kraftfahrwesens durch die Pflege des Motorsportes, die Hebung der Verkehrsdisziplin durch Unterweisung im Straßenverkehrswesen, die Vermittlung sportlicher und technischer Erfahrungen an seine Mitglieder sowie die Förderung des Amateursportes.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.