PR&D - Public Relations für Forschung und Bildung
Mariannengasse 8
1030 Wien
Austria

http://www.prd.at


Von der Angst zur Annäherung

11.12.2017 11:51 - Wissenschaft & Forschung - von PR&D - Public Relations für Forschung und Bildung

(Presseportal openBroadcast) - Eine Salzburger Forschergruppe um die Psychologin Eva Jonas untersucht die neuropsychologischen Mechanismen, die hinter existenziellen Ängsten stecken. Was genau in dem Prozess zwischen Bedrohung und Verteidigung passiert, steht im Fokus einer aktuellen Studie, die vom Wissenschaftsfonds FWF gefördert wird. 


Es ist ein... Mehr 

Klima-Maßnahmen beeinträchtigen Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen nicht

04.12.2017 11:46 - Wissenschaft & Forschung - von PR&D - Public Relations für Forschung und Bildung

(Presseportal openBroadcast) - Ein Forscherteam vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) untersuchte in einem vom Wissenschaftsfonds FWF finanzierten Projekt, wie sich Klimaschutzmaßnahmen auf Unternehmen auswirken. Der Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit erwies sich dabei als vernachlässigbar, während die Wirksamkeit für die Umwelt bestätigt wurde.... Mehr 

Wiener Wissenschafter entlocken Umwelt-Pilz Geheimnisse

29.11.2017 14:17 - Wissenschaft & Forschung - von PR&D - Public Relations für Forschung und Bildung

(Presseportal openBroadcast) - Molekularbiologische Analyse mit modernsten Geräten der Universität für Bodenkultur Wien entdeckt Gen-Transfer von Bakterien – und viel Stress!

Wien, 29. November 2017 – Ein Pilz, der einen umweltschädlichen Kohlenwasserstoff abbaut, kann dies dank Genen, die er von Bakterien übernommen hat – und gerät dabei gehörig unter Stress. Dies... Mehr 

HIV-Infektion: Der kurze Moment des richtigen Augenblicks

27.11.2017 14:12 - Wissenschaft & Forschung - von PR&D - Public Relations für Forschung und Bildung

(Presseportal openBroadcast) - Doris Wilflingseder untersucht in einem vom Wissenschaftsfonds FWF geförderten Projekt die Anfangsstadien der Ansteckung – den Zeitpunkt, zu dem das HI-Virus vom Immunsystem noch gestoppt werden könnte.


"Seit über 30 Jahren wird das HI-Virus erforscht", sagt Doris Wilflingseder, und seit dieser Zeit entzieht es sich eine... Mehr 

Ein Protein zeigt höhere Brustkrebs-Sterblichkeit

20.11.2017 12:00 - Gesundheit & Medizin - von PR&D - Public Relations für Forschung und Bildung

(Presseportal openBroadcast) - An der Medizinischen Universität Graz wurde, unterstützt vom Wissenschaftsfonds FWF, ein Biomarker für Brustkrebs mit schlechten Heilungschancen gefunden und gleich zwei praktikable Nachweismethoden für Gewebeproben entwickelt.


Brustkrebs ist der häufigste bösartige Tumor bei Frauen weltweit. In Österreich erkranken... Mehr